Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
25.02.2016 Thorsten Küfner

Royal Dutch Shell: Da geht noch was

-%
DAX
Trendthema

Trotz der enormen Herausforderungen, die der sehr niedrige Ölpreis mit sich bringt, bleiben die Experten für die Aktie von Royal Dutch Shell zuversichtlich gestimmt. Nachdem gestern bereits die beiden britischen Großbanken HSBC und Barclays zum Einstieg geraten hatten, bestätigt nun auch RBC Capital Markets die Kaufempfehlung.

So hat RBC-Analyst Biraj Borkhataria sein Anlagevotum für die Anteilscheine des britisch-niederländischen Energieriesen mit „Outperform“ bekräftigt. Das Kursziel sieht er unverändert bei 1.900 Britischen Pence (umgerechnet rund 24,10 Euro). Dies liegt knapp 23 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs.

Aktie bleibt attraktiv
Auch DER AKTIONÄR hält an seiner Kaufempfehlung für die Dividendenperle (aktuelle Rendite: 8,6 Prozent) Royal Dutch Shell fest. Der jüngste Kursrutsch bietet mutigen Anlegern eine gute Einstiegsgelegenheit. Der Stoppkurs sollte bei 16,30 Euro belassen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0