100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
18.07.2014 Stefan Sommer

Real-Depot-Wert SAP: Die Rallye kann starten

-%
DAX

Die SAP-Aktie gehört auch am Freitag zu den Top-Werten im DAX. Nach dem der Softwarekonzern am Donnerstag seine Zahlen für das zweite Quartal bekannt gab, haben sich bereits etliche Analysten positiv zu dem Unternehmen geäußert. Nun hat auch die französische Investmentbank Exane BNP ihre Einschätzung überarbeitet.

Analyst Brice Prunas hat das Kursziel für SAP nach Zahlen von 56 auf 58 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Softwarehersteller habe bei seiner Ausrichtung auf das Cloud-Geschäft im zweiten Quartal die richtige Balance hinbekommen, schrieb der Experte in einer Studie vom Freitag. Es sei aber nicht klar, inwieweit diese Ergebnisse auch in den kommenden Quartalen machbar seien. Der Experte hob seine Gewinnprognose je Aktie für die Jahre 2014 und 2015 um vier bzw. drei Prozent an.

Insgesamt ist das Stimmungsbild gut. 27 von 46 Analysten raten zum Kauf. Dem stehen lediglich vier Verkaufsempfehlungen gegenüber. 14 Experten votieren zu Halten. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt bei 64,50 Euro, dies entspricht einem Ertragspotential von rund acht Prozent zum aktuellen Kurs.

Investiert bleiben

Die starke Entwicklung der Cloud-Sparte und die Bestätigung der Prognose überzeugt nicht nur die Analysten auch die Anleger dürften darüber erfreut sein. Ein freundliches Markumfeld vorausgesetzt dürfte sich die aktuelle Aufwärtsbewegung weiter fortsetzten. Investierte Anleger bleiben dabei und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 49 Euro ab. Das Kursziel lautet nach wie vor 75 Euro. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot weiter auf steigende Kurse.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0