++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
02.05.2019 Andreas Deutsch

ProSiebenSat.1: Rallyealarm beim Dividenden-König

-%
ProSiebenSat.1

Die Aktie von ProSiebenSat.1 zieht am Donnerstag kräftig an. Am Nachmittag gewinnt der Titel über fünf Prozent. Aus charttechnischer Sicht wird es jetzt zunehmend interessanter. Für den AKTIONÄR steht fest: Die Unterbewertung von ProSiebenSat.1 ist ungerechtfertigt. Die Aktie hat definitiv Nachholpotenzial.

ProSiebenSat.1 im Rallyemodus. Am Donnerstagnachmittag klettert die Aktie um fünf Prozent auf 14,74 Euro. Mit dem Kurssprung setzen die Papiere ihre jüngste Stabilisierung nunmehr oberhalb der 50-Tage-Linie fort. Zudem nimmt die Aktie Kurs auf die 90-Tage-Linie.

Grund für die Rallye vom Donnerstag: Maximilian Conze, CEO von ProSiebenSat.1, hat für knapp eine Million Euro Aktien für 13,64 Euro gekauft. Dies gab das Unternehmen am Dienstag bekannt.

Gelingt das Break?

Nun kommt es darauf an, dass ProSiebenSat.1 das Break im Bereich 14,80/15 Euro gelingt. Klappt es, könnte es rasch in Richtung März-Hoch bei 16,58 Euro weitergehen.

Sollte die Stimmung indes kippen, könnte die Aktie noch einmal das Mehrjahrestief bei 12,61 Euro testen. Hält diese bedeutende Unterstützung nicht, droht ein Absturz bis auf zehn Euro.

Günstig zu haben

ProSiebenSat.1 ist mit einer Dividendenrendite von 8,5 Prozent und einem 2019er-KGV von 8 im Peergroup-Vergleich klar unterbewertet. DER AKTIONÄR sieht in der Aktie eine Chance für Mutige.

(Mit Material von dpa-AFX)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1.