08.05.2020 Leon Müller

ProSiebenSat.1: Devestition

-%
ProSiebenSat.1 Media

Die Mediengruppe schafft mit dem Fokus auf das Kerngeschäft und der Devestitionsstrategie Mehrwert für Aktionäre – und ist selbst zum Übernahmeobjekt geworden.

Zerfällt ProSiebenSat.1 Media unter der Führung von Rainer Beaujean jetzt in seine Einzelteile? Und bringt dieser Zerfall am Ende womöglich sogar einen Mehrwert? Die operative Seite betrachtend lässt sich diese Frage nicht eindeutig beantworten. ProSieben war unter Ex-CEO Max Conze auf einem guten Weg hin zu einem breit diversifizierten Medien-, Digital- und E-Commerce-Unternehmen. Einzig: Seine Story verfing am Kapitalmarkt nicht. Die Aktie stürzte von ihrem Hoch bei rund 50 Euro im November 2015 bis auf zuletzt 6,31 Euro im Tief ab. Hinsichtlich der Auswirkungen für Aktionäre könnten sich kurzfristig aus dem Management-Wechsel interessante Chancen auf Wertsteigerung ergeben, sollte sich die Abkehr von der Diversifikations-Strategie bewahrheiten.

Weiterlesen mit

Als Abon­nent von DER AKTIONÄR können Sie diesen Artikel kostenlos lesen.

Anmelden
Jetzt abonnieren

Weiterlesen mit

Jetzt Credits geschenkt bekommen und hier gratis weiterlesen.

Was ist SatoshiPay?