Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
03.11.2016 Nikolas Kessler

ProSiebenSat.1 bleibt dank E-Commerce auf Wachstumskurs

-%
ProSiebenSat.1 Media

ProSiebenSat.1 hat am Donnerstagmorgen die Zwischenbilanz für das dritte Quartal vorgelegt. Wie erwartet sind Umsatz und Gewinn deutlich gewachsen. Vor allem das E-Commerce-Portfolio hat sich dabei wieder einmal als wichtigster Wachstumstreiber erwiesen.

Dank kräftiger Zuwächse in den Sparten „Digital Enterntainment“, „Digital Ventures & Commerce“ sowie „Content Production & Global Sales“ habe der Konzern in den ersten neun Monaten bereits 46 Prozent des Umsatzes außerhalb des klassischen TV-Werbemarkets realisiert, so ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling.

Wie im Rahmen des Capital Markets Days im Oktober bereits angekündigt fiel das Umsatzplus im Segment „Broadcasting German-speaking“ mit zwei Prozent auf 472 Millionen Euro dagegen etwas schwächer aus. Nach einem schwachen Q4-Auftakt im Oktober sei der November aber nach Plan angelaufen, sagte Ebeling.

Die ebenfalls im Oktober angehobenen Jahres- und Mittelfristprognosen hat der Medienkonzern am Donnerstag bestätigt.

Aktie unterbewertet

Zwar hat es selbst im kritisch beäugten Werbegeschäft keine böse Überraschung gegeben, ansonsten sind die Zahlen aber wie erwartet ausgefallen. Entsprechend halten sich die Impulse für die Aktie in Grenzen und der Kurs knüpft zunächst an seinen mittelfristigen Abwärtstrend an. Trotzdem hält DER AKTIONÄR an der positiven Einschätzung fest und hält die Aktie auf dem aktuellen Niveau für unterbewertet.

Gibt es in Zukunft noch Banken?

Autor: Brett King
ISBN: 9783864702389
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 04.12.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

"Disruption" ist der Begriff der Stunde. Neue Technologien krempeln altbewährte Geschäftsmodelle um und lassen Marktführer zu Verlierern werden. So geschehen in der Musikindustrie, bei Büchern und vielem mehr. Kommen jetzt die Banken dran? Bestsellerautor Brett King untersucht, welche Veränderungen auf den Bankensektor zukommen. Seiner Meinung nach wird dieser "in den nächsten zehn Jahren mehr Veränderung sehen als in den letzten hundert." Ob Cloud-Lending, Neo-Banks, FinTech oder Social Banking: King untersucht die Trends und Möglichkeiten und identifiziert Gewinner, Verlierer und Perspektiven.