13.06.2019 Michel Doepke

PowerCell: Das ist echt ärgerlich...

-%
PowerCell
Trendthema

PowerCell leidet wie Nel unter der Explosion an einer Wasserstofftankstelle bei Oslo. Die Sorge, dass vielleicht doch in der Zukunft aufgrund von Sicherheitsbedenken der Einsatz von Brennstoffzellen sich nicht durchsetzt, scheint sich in den Köpfen einiger Investoren zu manifestieren. Die Aktie wird weiter durchgereicht. Wo liegen die nächsten Unterstützungen?

Korrektur nach Bosch-Neubewertung

Ende April sorgte PowerCell mit den Details zur Kooperation mit Bosch für Furore. Seit der Kursexplosion befindet sich die Aktie in einer gesunden Korrekturbewegung, bei der das Kauflimit des AKTIONÄR gegriffen hat.

Leider steht die PowerCell-Aktie nach dem Vorfall bei Oslo weiter unter Beschuss und notiert inzwischen im Bereich der Marke von 7,00 Euro, also umgerechnet etwa 75 Schwedische Kronen. Und genau in diesem Bereich verläuft eine wichtige Unterstützungszone.

Weiteren Halt sollte die psychologisch wichtige Marke von 70 Kronen bieten, knapp darunter notiert bei rund 68 Kronen die 100-Tage-Linie. Diese Marken sollten Anleger im Auge behalten.

Halten!

Investierte Anleger sollten vorerst die Ruhe bewahren und an den PowerCell-Papieren festhalten. Stopp 6,00 Euro.