+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
03.07.2020 Michel Doepke

PowerCell: Chefwechsel, Aktie auf Rekordhoch – und jetzt?

-%
PowerCell

Bei PowerCell steht eine Veränderung an der Spitze des Vorstandes an. CEO Per Wassén wird den Chefsessel bis spätestens Ende 2020 verlassen, Nachfolger wird Richard Berkling. An der Börse sorgt der Wechsel im Management für keine Unruhe. Im Gegenteil – die PowerCell-Aktie kann neue Rekordstände erreichen.

"Per hat eine hervorragende Arbeit geleistet. Zuerst als Vorsitzender und später als CEO des Unternehmens. Der Verwaltungsrat und unsere Aktionäre sind dankbar für sein Engagement, für all die Arbeit, die er geleistet hat, und für den Erfolg des Unternehmens unter seiner Führung. Nach unserer intensiven Zusammenarbeit mit Bosch, einschließlich einer Exklusivlizenz für die S3-Plattform für den Automobilbereich, hat sich unser Schwerpunkt auf die Stärkung der Position von Powercell bei Schiffs-, stationären und Off-Road-Anwendungen verlagert", so der Aufsichtsratsvorsitzende Magnus Jonsson.

PowerCell schärft mit dem Wechsel an der Unternehmensspitze den Fokus auf Brennstoffzellen-Anwendungen außerhalb des Automotive-Segments. Vor Kurzem erst konnten die Schweden eine Absichtserklärung für das stationäre Segment mit ABB Power Grids unterzeichnen.

Neues Allzeithoch

Die Börse reagiert alles andere als negativ auf den CEO-Wechsel. An der Heimatbörse in Stockholm erreicht die Aktie sogar ein neues Rekordhoch.

Bloomberg

DER AKTIONÄR begleitet PowerCell seit Ausgabe 37/2018 sehr intensiv. Damals notierte die Aktie noch bei 3,22 Euro und flog vollkommen unter dem Radar vieler Anleger. Das Blatt hat sich inzwischen gewendet – die Gesellschaft ist einer der Shootingstars auf dem europäischen Kurszettel. Aktuell notiert die Aktie bei 32,80 Euro, das entspricht einer Gesamtperformance von knapp 920 Prozent.

Fazit: Charttechnisch betrachtet hat die PowerCell-Aktie mit dem Ausbruch auf ein neues Rekordhoch ein Kaufsignal generiert. Investierte Anleger lassen beim schwedischen Überflieger die Gewinne laufen.

Nach PowerCell: Lernen Sie jetzt meine 3 neuen Verzehnfacher-Kandidaten kennen! 

Verzehnfacher-Kandidat Nr. 1: Nischenplayer mit gigantischem Wachstumspotenzial
Mein erster Tipp kommt aus der Medizintechnikbranche und ist eine hochkarätige Wachstumsstory in der Nische! Dieses schwedische Unternehmen hat das Potenzial, eine Revolution im Gesundheitsmarkt auszulösen. 

Verzehnfacher-Kandidat Nr. 2: Health-Geheimtipp vor Neubewertung
Coronakrise als Katalysator: Dieses europäische E-Health-Unternehmen steht vor dem großen Durchbruch. 

Verzehnfacher-Kandidat Nr. 3: Cleantech-Unternehmen mit Wasserstofffantasie
Diese Aktie könnte der nächste Überflieger aus dem Cleantech-Sektor sein. 

Das Beste: Kaum ein Anleger hat meine 3 Verzehnfacher-Kandidaten auf dem Schirm – wie im September 2018 PowerCell oder im Oktober 2017 Nel. Das ist jetzt Ihre Chance.

Ab sofort können Sie in die besten Investmentchancen mit Verzehnfacher-Potenzial investieren! Wenn Sie die nächsten Verzehnfacher nicht verpassen wollen, dann zögern Sie keinen Augenblick.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zugang zur Welt der Verzehnfacher und werden Sie Leser des neuen Börsendienstes „Ver10facher“.

Denn je schneller Sie einsteigen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einen echten Tenbagger zu erwischen.

Ergreifen Sie jetzt Ihre Chance und investieren Sie in die Verzehnfacher von morgen!