Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
10.09.2021 Jan Paul Fóri

Peloton-Aktie zurück in Bestform: Zwei Kaufsignale – das ist der Grund

-%
Peloton

Die Peleton-Aktie hat bereits am Donnerstag zum Sprint angesetzt, der Kurs schnellte nach einer mehrtägigen Verlustserie um rund zehn Prozent nach oben. Doch damit nicht genug: Am Freitagabend steht erneut ein deutlicher Kursgewinn zu Buche. Dabei hat die Peleton-Aktie zwei starke Kaufsignale geliefert. Zudem notiert der Kurs nur noch knapp unterhalb einer weiteren wichtigen Chartmarke. 

Peleton will künftig auch auf dem Sportartikelmarkt kräftiger mitmischen. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg verkauft der vor allem für seine Fitnessgeräte bekannte US-Konzern bereits seit 2014 auch Sportbekleidung. 

Bei der neuen Herbstkollektion sollen die Kleidungsstücke jedoch erstmals zum Großteil vom neu gegründeten Eigenlabel Peloton Apparel stammen. Preistechnisch werden sich die modischen Sportklamotten im Bereich von 15 bis 118 Dollar bewegen. Ab 9. September ist die Kollektion dann in ausgewählten Peloton-Stores sowie online erhältlich. 

Tradingview.com
Ein-Jahres-Chart Peloton (in US-Dollar)

An der Nasdaq kam die Nachricht gut an: Die Peloton-Aktie schnellte am Freitag zeitweise um 10,7 Prozent auf 118,61 Dollar nach oben. Damit haben die Papiere die 90-Tage-Linie bei 110,09 Dollar sowie die 50-Tage-Linie bei 114,14 Dollar klar hinter sich gelassen und zwei starke Kaufsignale geliefert. Auch der seit Juli andauernde Abwärtstrend ist aus charttechnischer Sicht gebrochen, sofern die Peloton-Aktie die Kursgewinne bis zum Handelsschluss halten kann. Gelingt es zudem, die 200-Tage-Linie bei 119,40 Dollar zurückzuerobern, dürfte sich die am Donnerstag gestartete Aufwärtsbewegung dynamisch fortsetzen. Nächstes Etappenziel ist dann der horizontale Widerstand bei 126,91 Dollar. 

Aus Sicht des AKTIONÄR dürfte sich die Diversifikation dank der rund sechs Millionen Mitglieder bezahlt machen. Seit der Empfehlung in Ausgabe 22/2021 liegt die Peloton-Aktie bereits sieben Prozent vorne, der Muster-Depotwert bleibt ein Kauf. 

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.