Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
07.05.2021 DER AKTIONÄR

Paypal und Square im Wettstreit um Bitcoin & Co

Lange galt Square als klarer Punktsieger im Machkampf mit Paypal um eine Plattform für den Handel mit Kryptowährungen: Denn die Square-Kunden in den USA können bereits seit Anfang 2018 über die „Cash“-App bequem Bitcoin kaufen, aufbewahren und verkaufen. Seit Herbst 2020 sieht es jedoch nach einem Kampf auf Augenhöhe aus, denn Paypal hat nachgezogen und mit der „Venmo“-App ebenfalls eine für den Bitcoin-Handel geeignete Plattform ins Leben gerufen. Bisher stehen beide Apps nur US-Nutzern offen, doch das soll sich bald ändern. Die sukzessive Expansion der Handelsplattformen in weitere Länder eröffnet den Anlegern jetzt außerordentliche Möglichkeiten.  

Eine Studie von JPMorgan bestätigt den derzeitigen Trend: Demnach sind es vor allem Privatanleger, die nach dem Einstieg von institutionellen Investoren massiv am Kryptomarkt mitmischen. Viele Käufer in den USA nutzen dafür die Apps von Paypal und Square, die relativ bequem den Handel und die Aufbewahrung von Bitcoin & Co ermöglichen. Auch die Kryptobörse Coinbase hat dieses große Potenzial erkannt. Mit einer gemeinsamen Partnerschaft wollen Coinbase und der Zahlungsanbieter Paypal den Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen vereinfachen.

Mit Paypal ist es inzwischen sogar möglich, die in der App gehaltenen Kryptobestände auch als Zahlungsmittel bei den rund 29 Millionen Händlern auf der Payment-Plattform des Konzerns zu verwenden. Solche Zahlungen werden allerdings gleich im Hintergrund umgerechnet, sodass der Händler die Auszahlung in der jeweiligen Fiatwährung erhält. In diesem Punkt ist Paypal seinem Konkurrenten sogar einen Schritt voraus, denn Square bietet bisher noch keine Kryptobezahlfunktion an. Dennoch reißen die Erfolgsmeldungen nicht ab: Jüngst präsentierten beide Payment-Riesen die besten Quartalszahlen ihrer Unternehmensgeschichte, wobei Square in der Bitcoin-Sparte sogar ein unglaubliches Wachstum von 666 Prozent vermelden konnte. Beide Unternehmen gelten damit weiter als klare Aspiranten für einen Einstieg.

Sie finden Kryptowährungen spannend und wollen ebenfalls vom Kryptoboom profitieren? Dann holen Sie sich jetzt das Heft DER AKTIONÄR SPEZIAL zu Bitcoin & Co. Lesen Sie darin alles Wissenswerte zu Bitcoin, Ethereum und anderen Top-Coins sowie zu aktuellen Megatrends wie den Non-Fungible Token, kurz NFT. Profitieren Sie außerdem von exklusiven Interviews und der geballten Expertise absoluter Krypto-Experten wie Michael J. Saylor, Gerd Weger oder Max Lautenschläger. Nutzen Sie Ihre Chance und starten Sie mit diesem DER AKTIONÄR-Sonderheft in das neue Zeitalter der digitalen Währungen.

Das Heft DER AKTIONÄR SPEZIAL erhalten Sie jetzt für 12,90 Euro direkt am Kiosk oder als E-Paper im DER AKTIONÄR-Shop. Werden Sie jetzt Abonnent eines digitalen Jahres-, Halbjahres- oder Probeabos und sichern Sie sich automatisch auch DER AKTIONÄR SPEZIAL als E-Paper und profitieren doppelt. >> zu allen Abos.

Sichern Sie sich jetzt geballtes Kryptowissen in nur einem Heft