Die Rally läuft >> wo kaufen, wo Gewinne mitnehmen
Foto: Börsenmedien AG
26.04.2018 Matthias J. Kapfer

PayPal: Trotz Ebay-Schock deutliches Wachstum - kommt jetzt der Ausbruch?

-%
DAX

Der Bezahldienst PayPal veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2018. Gesteigerte Umsätze sowie ein höherer Gewinn erfreuen die Anleger, nachdem die einstige Muttergesellschaft Ebay Ende Januar die exklusive Partnerschaft aufgekündigt hatte.

Boomendes Online-Geschäft sowie ein besonders starkes Wachstum bei Zahlungen mit dem Smartphone und Tablet verhelfen PayPal zu einem überragenden Jahresauftakt. Im ersten Quartal kann die einstige Ebay-Tochter mit Umsatzerlösen von 3,7 Milliarden Dollar glänzen – ein Plus von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und über den Erwartungen der Analysten von 3,58 Milliarden Dollar.

Noch deutlicher zulegen konnte PayPal beim Gewinn, welcher um 33 Prozent auf 511 Millionen Dollar kletterte (Vorjahr: 420 Millionen Dollar). Der Gewinn je Aktie lag mit 0,57 Dollar über den Analysteneinschätzung von 0,54 Dollar. Weitere Zahlen im Detail.

Ebay-Schock kaum der Rede wert

Zuletzt sah sich der Bezahldienst vor allem mit negativen Schlagzeilen bezüglich der Aufkündigung der exklusiven Partnerschaft mit Ebay konfrontiert. Die einstige Muttergesellschaft von PayPal beendete die Zusammenarbeit endgültig zum Jahr 2023 und will sich zukünftig selbst um die Zahlungsabwicklung kümmern. Für die PayPal Aktien folgte indessen ein Absturz um Zeitweise 15 Prozent.
Doch von ausbleibenden Umsatzzahlen kann nicht die Rede sein – im Gegenteil: PayPal konnte im abgelaufenen Quartal mit 132 Milliarden Dollar sogar 32 Prozent mehr Zahlungen im Vergleich zum Vorjahr abwickeln. Grund dafür war insbesondere die Verdopplung der Transaktionssumme mit Smartphones und Tablets.

Wann kommt der Ausbruch?

Für die Papiere des Bezahldienstes ging es am gestrigen Abend in Folge der guten Zahlen rund vier Prozent nachbörslich nach oben. Die Aktie befindet sich seit dem Ebay-Schock Ende Januar in einer Seitwärtsbewegung. Hält der positive Newsflow an, könnte es PayPal gelingen, an den vergangenen Aufwärtstrend anzuknüpfen. Für Investierte Anleger gilt: Dabeibleiben. Stopp auf 54,00 Euro nachziehen.

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Paypal - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen