Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
26.02.2021 Emil Jusifov

Palantir: Vorstand macht Kasse – Zeit zum Ausstieg?

-%
Palantir Technologies

Die Palantir-Papiere befinden sich weiter in der Konsolidierungsphase. Ein Grund dafür ist, dass vor einer Woche das Ende der Lock-up-Periode eingeläutet wurde. Damit können Altaktionäre ihre Anteile wieder abstoßen. Nun wurde bekannt, dass hochrangige Manager von dieser Option Gebrauch gemacht haben.

Top-Management macht Kasse

Wie aus den Unterlagen der Börsenaufsicht SEC hervorgeht, haben der Co-Founder Stephen Cohen, Ryan Taylor (Chief Legal & Business Affairs) und Matt Long (Leiter der Rechtsabteilung) große Teile ihrer Palantir-Anteile verkauft.

Stephen Cohen hat dabei knapp 3,8 Millionen Aktien veräußert in einer Preisspanne von 25,07 bis 30,03 Dollar. Matt Long und Ryan Taylor trennten sich jeweils von 469.000 und 190.991 Aktien. Schließlich berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg, dass auch der Chief Operating Officer Shyam Sankar der Versuchung nicht widerstehen konnte, und nahm nach dem Verkauf von 757.510 Palantir-Anteilen auch seine Gewinne mit.

Konsolidierung sollte weitergehen

Auch aus charttechnischer Sicht noch keine Entwarnung. Vieles spricht dafür, dass die Aktie weiterhin unter der 30-Dollar-Marke konsolidiert. Dabei könnte sich in den nächsten Wochen und Monaten eine relativ breite Seitwärtsrange zwischen 20 und 30 Dollar ausbilden. Ein nachhaltiger Ausbruch über die 30-Dollar-Marke wäre folglich ein sehr bullishes Signal.


Palantir Technologies (WKN: A2QA4J)

DER AKTIONÄR bleibt für die Zukunft des Unternehmens langfristig positiv gestimmt. Die Aktie ist jedoch kurzfristig überhitzt und dürfte ihre Konsolidierung erstmal fortsetzen. Deshalb hat DER AKTIONÄR seinen Gewinn von knapp 200 Prozent realisiert. Anleger können das Papier auf die Watchlist setzen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Palantir.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Palantir


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Palantir Technologies - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3