11.01.2016 Jochen Kauper

Nordex-Aktie trotzt dem Gesamtmarkt – Abstauberlimit setzen

-%
DAX
Trendthema

Zum Wochenstart gibt der Gesamtmarkt weiter nach. Die Aktie von Nordex konnte sich bereits in den vergangenen Tagen erfolgreich gegen den schwachen Trend stemmen. Auch der Abschied von Finanzvorstand Bernard Schäferbarthold wurde gut verdaut. Der Manager wird aus familiären Gründen die Firma zum 31. Dezember 2016 verlassen und geht zum Autozulieferer Hella.

Kauflimit

Charttechnisch glänzt die Aktie zwar mit Relativer Stärke, jedoch konnte das letzte Hoch bei 33,88 Euro mehrmals nicht mehr überwunden werden. Rücksetzer bis auf die 30 Euro-Marke sind möglich. Hier wartet eine erste Unterstützung. Die 90-Tage-Linie verläuft bei 28,91 Euro. Ein zweites Abstauberlimit kann bei 25,43 Euro in den Markt gelegt werden. Hier verläuft der 200-Tage-Durchschnitt.

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0