06.03.2014 Jochen Kauper

Nordex-Aktie dreht auf, zieht Vestas nach?

-%
DAX
Trendthema

Angetrieben von einem guten Newsflow kletterte die Aktie von Nordex am Donnerstag wieder über die Marke von 12,00 Euro. In einem freundlichen Marktumfeld sollte nun der Weg Richtung 14,40 Euro möglich sein. Hier befindet sich das letzte Hoch aus dem Monat November 2013. Dagegen steht die Aktie von Vestas schon kurz vor dem Break nach oben. Sofern das Papier die Marke von 27,14 Euro knackt, hat die Aktie neues Potenzial. An dieser Marke ist Vestas im laufenden Jahr bereits zwei Mal gescheitert.

Gute Ausgangslage
Das Papier von Nordex wurde zuletzt durch die guten Zahlen und einem Auftrag aus Frankreich angetrieben. 14,40 Euro sollten möglich sein. Vestas sieht allen voran charttechnisch interessant aus.


Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4