08.10.2012 Florian Westermann

Nokia verliert massiv Marktanteile – wie geht es weiter?

-%
DAX
Trendthema

Um die Aktie des finnischen Handy-Herstellers Nokia ist es zuletzt wieder ruhig geworden. Mit Spannung erwarten die Anleger den Marktstart der neuen Lumia-Smartphones. Unterdessen hat der Konzern zuletzt massiv Marktanteile verloren. Wie geht es weiter?

Die Nokia-Aktie kämpft derzeit wieder mit der 2-Euro-Marke, nachdem der Titel vor der Präsentation der neuen Lumia-Smartphones das Gesprächsthema Nummer 1 an der Börse war und entsprechend hoch im Kurs gehandelt wurde.

Wie nun bekannt wurde, verlieren die Finnen einem Medienbericht zufolge in Deutschland immer mehr Boden. Der Marktanteil der aktuellen Smartphone-Generation sei im August auf 17,7 Prozent abgestürzt, wie das Magazin Focus unter Berufung auf Zahlen des Marktforschungsunternehmens Comscore berichtet. Im Jahr zuvor waren es noch 31 Prozent. In den USA nutzen sogar nur noch 3,5 Prozent die Geräte der Finnen, nach 5,2 Prozent im Jahr zuvor. In den fünften größten Ländern Europas zusammen ist der Anteil in diesem Zeitraum von 32,6 auf 25,9 Prozent gefallen.

In allen drei Regionen habe inzwischen der koreanische Hersteller Samsung die Marktführerschaft übernommen. Rund 30 Prozent betrage der Anteil in Europa, in den USA seien es 26 Prozent.

Wirklich überraschend sind diese Zahlen allerdings nicht. Viel entscheidender ist, ob die neuen Lumia-Modelle, die im November auf den Markt kommen, bei den Kunden Anklang finden. Sollte Konzernchef Stephen Elop mit Windows Phone auf das richtige Pferd gesetzt haben, könnte die Nokia-Aktie auf Sicht von zwei bis drei Jahren durchaus wieder zweistellige Kurse erreichen. Zunächst lautet das Kursziel 3,80 Euro. Ein Stopp bei 1,30 Euro sichert ab.

Mit Material von dpa-AFX.