8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
23.11.2012 Florian Westermann

Nokia: Diese Hammermeldung schlägt ein wie eine Bombe

-%
DAX

Die Nokia-Aktie steigt und steigt und steigt. Gründe dafür gibt es viele. Unter anderem scheinen die neuen Lumia-Modelle einzuschlagen wie eine Bombe. Jetzt liegen die ersten (inoffiziellen) Zahlen vor. Diese wissen zu begeistern.

Die Nokia-Aktie ist zum Liebling der Anleger geworden. Ohne Probleme hat der Titel die Widerstandszonen bei 2,20 Euro und 2,52 Euro überwunden. Getrieben wird der Kurs von Übernahmespekulationen und der Hoffnung darauf, dass die neuen Lumia-Smartphones gegen die Konkurrenzmodelle von Apple und Samsung ankommen.

Nachdem bereits zahlreiche Berichte über den Erfolg der neuen Modelle vorliegen, werden nun erstmals konkrete Zahlen genannt. Wie Softpedia unter Berufung auf Yahoo News China berichtet, wurden vom Flagschiff Lumia 920 seit dem Marktstart Anfang November weltweit bereits 2,5 Millionen Stück geordert. Zum Vergleich: Im dritten Quartal belief sich der Absatz der alten Lumia-Modelle gerade einmal auf 2,9 Millionen Stück.

Heiße Wette  

Die Nokia-Aktie kennt seit Tagen nur einen Weg: nach oben. Der Titel ist eine heiße Wette auf den Turnaround. Die Chancen stehen gut, dass die Finnen bald wieder ganz weit vorne mitspielen. Vieles deutet darauf hin, dass die neuen Lumia-Modelle gut ankommen. Das Kursziel für die Nokia-Aktie lautet unverändert 3,80 Euro. Tradingorientierte Anleger setzen den Stopp bei 1,90 Euro, Langfristanleger bei 1,60 Euro.

Die Nokia-Aktie wurde auch neu in das Aktien-Musterdepot des AKTIONÄR aufgenommen - mehr dazu in der kommenden Ausgabe.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0