Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
27.05.2015 Maximilian Steppan

Nokia-Aktie: Kurssturz überwunden - Goldman rät zum Kauf!

-%
DAX
Trendthema

Die Nokia-Aktie zeigt sich wieder in besserer Verfassung. Anleger, die den Kurssturz nach den schwachen Zahlen zum ersten Quartal zum Einstieg genutzt haben, können sich bereits über eine Performance von 10 Prozent freuen. Laut einem Goldman Sachs-Analysten hat das Papier aber noch deutlich mehr Luft.

Experte Alexander Duval von der US-Investmentbank hat Nokia auf "Buy" mit einem Kursziel von 8,70 Euro belassen. Die Aktie des Netzwerkausrüsters hinke der europäischen Technologiebranche seit Jahresbeginn um 16 Prozent hinterher und habe 33 Prozent Aufwärtspotenzial zum Kursziel, schrieb der Analyst in einer Studie vom Mittwoch. Der Markt unterschätze das Synergie- und Gewinnpotenzial durch die geplante Übernahme des Konkurrenten Alcatel-Lucent. Als kurzfristiger Kurstreiber könnte sich ein Verkauf des Kartendienstes Here erweisen.

Insgesamt beschäftigen sich 35 Experten mit dem Euro Stoxx-Titel.  16 Kaufempfehlungen stehen 14 Halte- und fünf Verkaufsratings gegenüber. Das durchschnittliche Kursziel beträgt 7,36 Euro. Beachtlich ist außerdem, dass nicht der Duval das höchste Kursziel hat, sondern mit 10,00 Euro Per Lindberg von ABG Sundal Collier.

DER AKTIONÄR rät Tradern zum Kauf der Aktie. Die Gegenbewegung ist in vollem Gange. Charttechnisch hat sich die Situation auch verbessert. Die 200-Tage-Linie wurde zurückerobert, der Aufwärtsimpuls intakt und die Kurslücke im Bereich von 6,23 Euro und 6,77 Euro ist fast geschlossen. Allerdings bevorzugt DER AKTIONÄR TomTom. TomTom könnte aufgrund seines Kartenmaterials ein Übernahmeziel darstellen.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0