23.10.2013 Florian Westermann

Nokia-Aktie im Höhenflug: Was hat Milliardeninvestor Dan Loeb vor?

-%
DAX
Trendthema

Die Nokia-Aktie kennt derzeit nur eine Richtung: nach oben. Am Dienstag wurde bekannt, dass Milliardeninvestor Dan Loeb bei den Finnen eingestiegen ist. Was hat der Hedge-Fonds-Manager vor?

Die Nokia-Aktie bereitet ihren Anlegern derzeit große Freude. Am Dienstag haben die Finnen neue Produkte vorgestellt - unter anderem ein Tablet und zwei 6-Zoll-Smartphones. Auf den Kurs hat das aber keine nennenswerten Auswirkungen mehr, schließlich verkauft Nokia sein Handy-Geschäft an Microsoft.

Loeb steigt ein

Für Freude sorgte unterdessen die Nachricht, dass der Milliardeninvestor Dan Loeb mit seinem Hedge-Fonds Third Point bei Nokia eingestiegen ist. Über die Höhe des Anteils wurde nichts bekannt. Loeb rechnet nach dem Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft mit einer Sonderdividende an die Aktionäre oder einem Aktienrückkaufprogramm. Nokia wird nach dem Verkauf der Handy-Sparte über Netto-Cash in Höhe von rund acht Milliarden Euro verfügen - davon dürfte ein "bedeutsamer Teil" an die Aktionäre zurückfließen. Die "neue Nokia" mit der Netzwerksparte Nokia Solutions and Networks, der Navigationssparte und dem großen Produktportfolio werde zusätzliches Wachstum generieren.

Zahlen erwartet

Die Ergebnisse für das dritte Quartal wird Nokia am 29. Oktober vorlegen. Analysten erwarten im Schnitt Erlöse von 5,9 Milliarden Euro sowie einen Verlust von 0,04 Euro je Aktie.

Widerstand geknackt

Die Nokia-Aktie hat den Widerstand bei 5,21 Euro überwunden. Die Chancen stehen gut, dass der Höhenflug anhält. Investierte Anleger halten an der Aktie fest. Der Stoppkurs sollte auf 4,25 Euro angehoben werden.