18.07.2013 Florian Westermann

Nokia-Aktie: Die Zahlen sind da - wie geht es jetzt weiter?

-%
DAX
Trendthema

Wie erwartet reagiert die Aktie des finnischen Handybauers Nokia heute Mittag mit recht deutlichen Kursausschlägen auf die Ergebnisse für das zweite Quartal. Kurz nach der Veröffentlichung der Zahlen verliert der Titel rund fünf Prozent.

Die Nokia-Aktie sticht heute Mittag mit Verlusten ins Auge. Die Finnen haben im zweiten Quartal einen Umsatzrückgang von 24 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro erlitten. Das operative Ergebnis belief sich auf minus 115 Millionen Euro (Vorjahr: minus 824 Millionen Euro). Das bereinigte operative Ergebnis verbesserte sich von minus 325 Millionen Euro auf plus 303 Millionen Euro. Unter dem Strich belief sich das Ergebnis auf minus 0,06 Euro (Vorjahr: minus 0,38 Euro Euro) pro Aktie. Das bereinigte Ergebnis je Aktie belief sich auf 0,00 Euro, nach minus 0,08 Euro pro Aktie im Vorjahr.

Im Berichtszeitraum stieg der Absatz der Lumia-Smartphones von 5,6 Millionen im ersten Quartal auf 7,4 Millionen Geräte. Insgesamt hat der Konzern 61,1 Millionen Mobiltelefone abgesetzt - ein Minus von 27 Prozent.

EPS deutlich besser, Umsatz verfehlt  

Analysten hatten im Vorfeld mit einem bereinigten Verlust je Aktie in Höhe von 0,03 Euro gerechnet. Beim Umsatz hatten Analysten einen Wert von 6,3 Milliarden Euro erwartet.

Vor der Bekanntgabe der Zahlen hatten sich zudem zahlreiche Analysten zu Wort gemeldet. Die Experten der Pohjola Bank haben ihr Rating "Reduce" mit Zielkurs 2,80 Euro bestätigt, die Credit Suisse stuft Nokia unverändert mit "Underperform" und Kursziel 2,25 Euro ein. Jefferies nennt ein Kursziel von 1,19 Euro, die Einstufung lautet "Underperform".

Die Aussichten stimmen  

Wie erwartet reagiert die Nokia-Aktie mit recht deutlichen Kursausschlägen auf die Zahlen. Während die Erlöse deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind, fiel das Ergebnis deutlich besser als prognostiziert aus. Positiv zu werten sind auch die Lumia-Absätze. DER AKTIONÄR bleibt zuversichtlich, was die langfristige Entwicklung der Aktie anbelangt.