25.01.2014 Stefan Sommer

Nokia-Aktie: Das sagen die Analysten

-%
DAX
Trendthema

Die Nokia-Aktie hat am Donnerstag nach der Bekanntgabe der Jahreszahlen herbe Verlust hinnehmen müssen. Das Zahlenwerk sorgte für Enttäuschung bei den Anlegern. Der Telekommunikationskonzern musste einen Verlust von 25 Millionen Euro realisieren. Nun äußern sich die Analysten.

Die Großbank Société Générale hat Nokia am Freitag nach Zahlen von „Hold“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel auf 5,80 Euro belassen. Die Netzwerksparte NSN des Technologiekonzerns zeigte wie erwartet schwache Margen. Analyst Andy Perkins zufolge habe das Zahlenwerk insgesamt enttäuscht. Für den Netzwerkbereich dürfte das Jahr 2014 schwieriger werden, vor allem, wenn das Unternehmen höhere Markanteile anpeile. Perkins begründete die angehobene Einstufung mit dem seiner Meinung nach zu starken Kursrückgang der Aktie an.

Abwarten

Der massive Kursrückgang mag eine kurzfristige Übertreibung des Marktes sein aber bevor Nokia keine stärkeren Zahlen für den NSN-Bereich liefern kann, sollten Anleger die Finger von der Aktie lassen.