30.11.2012 Florian Westermann

Nokia-Aktie: Das hat es schon lange nicht mehr gegeben

-%
DAX
Trendthema

Nachdem die Nokia-Aktie in den vergangenen Monaten unter zahlreichen negativen Analystenkommentaren gelitten hat, scheint sich das Blatt langsam zu wenden. In den vergangenen Tagen hat es einige Aufstufungen und Kurszielanhebungen gegeben. Aber es gibt nach wie vor warnende Stimmen.

Die Nokia-Aktie notiert nach wie vor unter der Widerstandszone zwischen 2,71 Euro und 2,80 Euro. Gut möglich, dass der Titel schon bald einen neuen Angriff startet. Zumindest von Analystenseite her steht die Ampel auf grün.

Zahlreiche Aufstufungen

So hat es in den vergangenen Tagen zahlreiche Aufstufungen gegeben. Nordea hat das Rating "Strong Buy" bestätigt und das Kursziel von 3,00 auf 3,50 Euro angehoben. Die Analysten verwiesen auf Äußerungen von Microsoft-Chef Steve Ballmer, wonach sich die neuen Windows-Telefone vier Mal so gut verkaufen wie noch im Vorjahr.

Die Exterten der größten dänischen Bank Danske haben die Nokia-Aktie jüngst von "Sell" auf "Buy" aufgestuft und das Kursziel von 1,40 auf 2,90 Euro mehr als verdoppelt. Day by Day hat das Rating von "Hold" auf "Buy" gestuft und als Kursziel 3,25 Euro ausgegeben. Die Analysten der Jyske Bank haben ihre Kaufempfehlung zuletzt bekräftigt und den Zielkurs von 2,40 auf 2,90 Euro erhöht. Für Liberium Capital ist die Nokia-Aktie neuerdings ebenfalls ein Kauf (zuvor: "Hold"), der Zielkurs wurde von 2,50 auf 3,50 Euro erhöht.

Warnende Stimmen

Aber es gibt nach wie vor mahnende Stimmen. Wie das US-Magazin Forbes Raymond-James-Analyst Tavis McCourt zitiert, spricht der US-Telefonkonzern AT&T lediglich von einer "soliden Nachfrage" nach dem Lumia 920, die allerdings "deutlich unter der Nachfrage nach dem iPhone und dem Samsung Galaxy S3" liege. Nokia habe mit dem Lumia 920 einen robusten Start hingelegt, allerdings sei es deutlich schwieriger, die Nachfrage auch nach der Markteinführung hoch zu halten. Das Urteil des Analysten lautet dann auch "Underperform".

Auch die Deutsche Bank ist weiterhin pessimistisch eingestellt und hat die Einstufung auf "Sell" mit einem Kursziel von 1,50 Euro belassen. Die zuletzt gestiegenen Erwartungen an den Verkauf der neuen Lumia-Modelle dürften wohl enttäuscht werden. Sein Eindruck bei Händlern und in der Industrie ist, dass die Geräte nur begrenzt verfügbar sind, während das Interesse der Konsumenten zudem gedämpft ist, schrieb Analyst Kai Korschelt. Er rechnet für das laufende vierte Quartal mit dem Verkauf von vier Millionen Stück. Die Erwartung des Marktes von 30 bis 35 Millionen im kommenden Jahr hält der Experte für zu optimistisch

Lumia soll's richten  

Die Nokia-Aktie ist eine Wette auf den Turnaround bei den Finnen. Sollten die neuen Lumia-Modelle tatsächlich so erfolgreich sein wie es derzeit den Anschein hat, dürfte die Aktie schon bald deutlich höher notieren. Das Kursziel lautet 3,80 Euro. Der Stopp sollte bei 1,90 Euro platziert werden.

Mit Material von dpa-AFX.