08.11.2012 Florian Westermann

Nokia-Aktie: Absturz oder Ausbruch?

-%
DAX
Trendthema

Nokia hat seinen iPhone-Jäger Lumia 920 ins Rennen geschickt. Gelingt endlich die Trendwende? Während die meisten Analysten von roten Zahlen auch im kommenden Jahr ausgehen, sorgt eine Studie besonders für Aufsehen.

Nokia hat seinen neuen Hoffnungsträger Lumia 920 gegen die übermächtig erscheinende Konkurrenz aus iPhone 5, Samsung Galaxy S3 und Co ins Rennen geschickt. Erste Tests in Fachzeitschriften bestätigen dem neuen Flagschiff mit dem Betriebssystem Windows Phone 8 durchaus Potenzial. Auch die ersten Kundenrezessionen, beispielsweise beim Online-Händler Amazon, lesen sich vielversprechend.

Dennoch rechnen die meisten Analysten nicht damit, dass Nokia im kommenden Jahr schon wieder der Sprung in die Gewinnzone gelingt. Im Schnitt rechnen die Experten mit einem Verlust von 4 Cent pro Aktie, während für 2012 ein Verlust von 34 Cent pro Aktie befürchtet wird. Einige Analysten gehen sogar davon aus, dass Nokia seinen Verlust im kommenden Jahr noch ausweiten wird. Ganz anders die Experten von Liberum Capital. Die Investmentbank rechnet damit, dass Nokia 2013 bereits wieder einen Gewinn von 29 Cent pro Aktie erzielen wird. Damit läge das KGV bei 7.

Auch Konzernchef Stephen Elop ist zuversichtlich, wieder eine Spitzenposition im Smartphone-Geschäft zurückzuerobern. "Ich kann jetzt kein exaktes Timing nennen, aber wir sind in diesem Markt, um zu gewinnen", sagte der Manager der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Dienstag). "Wir haben eine Menge Arbeit vor uns, es braucht seine Zeit, aber wir werden uns unsere sehr starke Stellung wieder erkämpfen."

Wette auf den Turnaround

Das Lumia 920 hat durchaus das Potenzial zum Kassenschlager. Sollte es Nokia und Microsoft gelingen, Windows Phone 8 als dritte Kraft im Smartphone-Markt zu etablieren, dürfte die Nokia-Aktie bald in höheren Gefilden verweilen. Der Titel ist nach wie vor nur etwas für spekulativ orientierte Anleger geeignet. Das Kursziel lautet vorerst 3,80 Euro. Ein Stopp bei 1,30 Euro sichert ab.

Mit Material von dpa-AFX.