Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
04.03.2020 Michel Doepke

Nel vor den Zahlen: Nächste spannende Kooperation!

-%
Nel
Trendthema

Vor der Zahlenvorlage zum vierten Quartal 2019 (Donnerstag, 05. März) kann Nel eine weitere strategische Kooperation vermelden. Fortan arbeitet die Gesellschaft mit Kvaerner bei spezifischen "grünen" Wasserstoff-Projekten und der Standardisierung von Lösungen für große Wasserstoffproduktionsanlagen zusammen. 

Kvaerner ist ein norwegisches Unternehmen, dass sich auf die Installation und Entwicklung von Offshore- und Onshore-Konstruktionen für den Energiemarkt spezialisiert hat. "Da wir sehen, dass die Projekte an Größe und Komplexität zunehmen, ist es wichtig, einen starken Partner wie Kvaerner zu haben, sowohl für die Standardisierung von großen grünen Wasserstoffproduktionsanlagen als auch für deren Bau", so Nel-Chef Jon André Løkke.

Quelle: Kvaerner

Løkke freue sich auf die Zusammenarbeit mit Kvaerner und erwarte in naher Zukunft Ergebnisse aus dieser Zusammenarbeit. In Kürze, sprich morgen, wird Nel frische Zahlen vorlegen.

Analysten erwarten im vierten Quartal 2019 einen Umsatz von 154 Millionen Norwegische Kronen (etwa 14,8 Millionen Euro) und einen Verlust von 0,05 Kronen je Nel-Aktie. Das Unternehmen hat bereits im Januar im Rahmen eines Trading-Updates leicht höhere Umsätze im Vergleich zum vorangegangenen Quartal in Aussicht gestellt.

Nel (WKN: A0B733)

Nel rüstet sich mit Kooperationen wie die jüngste mit Kvaerner für die Zukunft, um dann auch größere Projekte realisieren zu können. Die morgigen Zahlen dürften wenig Überraschungspotenzial bieten. Es bleibt dabei: Nel gehört zu den aussichtsreichsten, wenngleich auch spekulativsten Wetten auf den Durchbruch der Wasserstofftechnologie.