Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
17.03.2020 Michel Doepke

Nach BioNTech: Jetzt legt Regeneron im Kampf gegen das Coronavirus nach – Aktie hebt ab

-%
Regeneron Pharmaceuticals

Die Biotech-Branche befindet sich weiter auf der Suche nach einem wirksamen Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus. In Deutschland spielen mit CureVac und der börsennotierten BioNTech zwei Hoffnungsträger ganz vorn mit. Aber auch in den USA bei der Biotech-Schmiede Regeneron gibt es Positives zu berichten.

Denn das Unternehmen konnte laut eigenen Angaben Hunderte von virusneutralisierenden Antikörpern identifizieren. Die Gesellschaft plant die Massenproduktion der "Antikörper-Cocktail-Therapie" bis Mitte April. Erste Studien sind dann bis zum Frühsommer vorgesehen.

Das ist jedoch nicht das einzige Programm, das Regeneron im Kampf gegen das neuartige Coronavirus verfolgt. Klinische Versuche unternimmt die Biotech-Gesellschaft auch mit dem monoklonalen Antikörper Kevzara (Sarilumab).

Regeneron Pharmaceuticals (WKN: 881535)

An der Börse finden die Fortschritte bei Regeneron regen Anklang. Zur Stunde gewinnt die Aktie 15 Prozent und knackt die Marke von 500 Dollar. Investierte Anleger geben kein Stück aus der Hand.