14.01.2014 Thorsten Küfner

Munich Re: Aktie bleibt ein Kauf

-%
DAX

Die Experten der DZ Bank haben die Aktie der Munich Re erneut näher unter die Lupe genommen. Ihrer Ansicht nach sollten Anleger beim weltgrößten Rückversicherer weiterhin zugreifen.

Analyst Thorsten Wenzel rechnet mit einem starken Schlussquartal und sieht den fairen Wert nach wie vor bei 163 Euro. Aus der Erneuerung der Rückversicherungsverträge erwartet Wenzel eher eine moderate Prämienerosion, aber keinen Rutsch, wie ihn einige Berichte der Rückversicherungsbroker nahelegten. Das diversifizierte Portfolio des DAX-Konzerns mildert seiner Ansicht nach den Preisdruck.

Kursziel angehoben

Indes hat die Citigroup das Kursziel für die Munich-Re-Papiere von 145,50 auf 164,60 Euro erhöht. Die Einstufung von Analyst Farooq Hanif lautet aber nach wie vor nur "Neutral". Auch nach zwei Jahren mit überdurchschnittlichen Kursentwicklungen bleibt er für europäische Versicherer grundsätzlich optimistisch gestimmt. Der Ausblick für den weiterhin günstig bewerteten Sektor ist seiner Ansicht nach weiterhin positiv. Anleger sollten der Versuchung, Gewinne mitzunehmen, noch widerstehen. Das Chance/Risiko-Profil von Munich Re erscheint Hanif positiv.

Nicht nur für Dividendenjäger geeignet

Mit der Aktie der Munich Re legen sich Anleger nicht nur einen konstanten und großzügigen Dividendenzahler ins Depot. Der Weltmarktführer beeindruckt auch durch eine starke Bilanz und die niedrige Bewertung. Die AKTIONÄR-Altempfehlung bleibt auch weiterhin ein klarer Kauf!

Bei welchen anderen DAX-Titeln Dividendenjäger zugreifen sollten, erfahren Sie hier.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0