Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
23.07.2021 Fabian Strebin

Moderna schon wieder vorne: Das ist ein weiterer Meilenstein

-%
MODERNA

Die europäischen Aufsichtsbehörden geben grünes Licht für die Covid-19-Impfung für Kinder im Alter von 12 bis 17 Jahren mit den Präparaten von Moderna. Damit gibt es neben BioNTech nun eine zweite Möglichkeit der Immunisierung für Jugendliche. Die Börse feiert die Meldung, die Aktien gehören zu den Top-Performern.

Die Zulassung durch die Europäische Arzneimittelagentur folgt auf die frühere Genehmigung für die Impfung von Pfizer und BioNTech, die wie das Produkt von Moderna auf der Messenger-RNA-Technologie basiert - für Menschen in dieser Altersgruppe. Gesundheitsbehörden weltweit haben es eilig, so viele junge Menschen wie möglich in den Wochen vor der Wiedereröffnung der Schulen zu impfen.

Die allgemeine Sicherheit des Moderna Spikevax-Impfstoffs bei Erwachsenen wurde in der Studie mit Jugendlichen bestätigt, so die EMA. Sie fand, dass der Impfstoff eine vergleichbare Antikörperreaktion bei 12- bis 17-Jährigen  wie bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 25 Jahren zeige. Die Injektion wird den Kindern in zwei Dosen im Abstand von vier Wochen verabreicht.

Die Entscheidung der EMA kommt zu einem Zeitpunkt, da die Fallzahlen von Covid-Fälle in ganz Europa ansteigen, obwohl etwa die Hälfte der Bevölkerung in Mitgliedsstaaten wie Deutschland, Frankreich und Spanien vollständig geimpft ist. Die sich schnell ausbreitende Delta-Variante infiziert vor allem diejenigen, die nicht vollständig geimpft sind.

Letzten Monat beantragte Moderna erst die US-Notfallzulassung des Impfstoffs für Jugendliche. Die U.S. Food and Drug Administration hatte den Impfstoff von Pfizer/BioNTech bereits für diese Altersgruppe zugelassen.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

Für Moderna ist die Zulassung in den USA ein weiterer Meilenstein. Wie auch BioNTech sollen die Impfungen beständig an neue Mutationen angepasst werden, was der Biotechnologie-Firma noch auf Jahre hinaus hohe Umsätze sichern dürfte. Zuletzt ist die Aktie aber sehr stark gestiegen, im laufenden Jahr hat der Titel bereits mehr als 200 Prozent zugelegt.

DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von Moderna langfristig positiv gestimmt. BioNTech weist aber einen klaren Bewertungsabschlag zu Moderna auf, weswegen BioNTech der Favorit des AKTIONÄR bleibt. Die Aktien von Moderna und BioNTech befinden sich auch im Impfstoff-Aktien-Index des AKTIONÄR. Es sind die mit Abstand größten Positionen. Mit dem Faktor-Zertifikat mit der WKN MA67CR können Anleger die Entwicklung des Impfstoff-Aktien Index 1:1 abbilden. Anleger mit größerer Risikobereitschaft setzen beispielweise auf die Variante mit dem Hebel 2 mit der WKN MA67CS. Alle weiteren Produkte von Morgan Stanley finden Sie hier.