+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Börsenmedien AG
08.12.2014 Stefan Sommer

Merck kommt bei Milliarden-Fusion voran – Aktie weiter im Rallye-Modus

-%
DAX

Bei Merck läuft es derzeit rund. Der Pharma- und Chemiekonzern ist bei der geplanten Milliarden-Fusion mit dem US-Unternehmen Sigma Aldrich einen wichtigen Schritt weiter. Auch die Aktie des DAX-Konzerns setzt ihre Rallye weiter fort.

Die Aktionäre von Sigma Aldrich haben dem geplanten Zusammenschluss mit dem deutschen Konzern auf einer außerordentlichen Aktionärsversammlung mit rund 78 Prozent zugestimmt. Den Abschluss des Deals erwartet Merck zur Jahresmitte 2015.

Merck zahlt für den US-Konzern rund 17 Milliarden Dollar (13,8 Milliarden Euro). Sigma Aldrich ist damit der bisher größte Zukauf in der Firmengeschichte. Damit will das Unternehmen seien Life-Science-Sparte weiter ausbauen. Damit sind Geschäfte rund um Gesundheit, Pflanzenschutz und Saatgut sowie Biotechnologie gemeint.

Foto: Börsenmedien AG

Aus charttechnischer Sicht notiert die Merck-Aktie auf dem Niveau des Allzeithochs bei 80,65 Euro. Der Wert hat auf Jahressicht bereits rund 25 Prozent zugelegt. Damit zählt der Titel zu den Top-Performern im DAX. Eine Unterstützung findet sich im Bereich von 74 Euro.

Investiert bleiben

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner optimistischen Meinung für Merck. Der Pharma- und Chemiekonzern ist hervorragend aufgestellt. Mit dem Zukauf von Sigam Aldrich holt sich das DAX-Unternehmen einen hoch profitablen Konzern in Bereich Life-Science. Nach der Rallye der vergangen Monate wäre auf dem aktuellem Niveau allerdings eine Konsolidierung durchaus denkbar. Investierte Anleger bleiben dabei. Das Kursziel liegt nach wie vor bei 100 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
Sigma-Aldrich Corporation 863120
US8265521018
- €
Merck 659990
DE0006599905
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8