Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
19.03.2020 Jan Paul Fori

Mehr Potenzial als SAP, Oracle und ServiceNow – Diese Aktie sollten Sie auf keinen Fall verpassen!

-%
CITRIX SYSTEMS

Mitten im Corona-Ausverkauf steigt diese Aktie auf ein neues Allzeithoch. Dagegen sieht die Konkurrenz alt aus. So verlor die Aktie von Oracle seit Februar-Hoch 16 Prozent, ServiceNow-Anteile verbilligten sich um rund 25 Prozent und SAP-Aktien stürzten gar um 33 Prozent ab. Im selben Zeitraum konnte der Anbieter von Homeoffice-Lösungen demgegenüber weitere zehn Prozent zulegen. Seit Jahresbeginn beträgt das Plus inzwischen sagenhafte 24 Prozent. 

Bei besagtem Unternehmen handelt es sich um die US-Softwarefirma Citrix Systems. Der bereits 1984 von ehemaligen IBM-Mitarbeitern gegründete Konzern profitiert dank seines umfangreichen Angebots von Homeoffice-Lösungen besonders stark von den Folgen der aktuellen Coronavirus-Krise. 


Cloud-Dienste von Citrix
Citrix Systems

So ermöglicht Citrix ADC (Grafik oben) beispielsweise die Anwendungsbereitstellung und Load Balancing für hohen, plattformunabhängigen Benutzerkomfort bei webbasierten, herkömmlichen und Cloud-Native-Anwendungen. Anders ausgedrückt bedeutet dies nichts anderes, als dass die Citrix-Cloud mit den Cloud-Modellen der anderen Anbieter wie Mircosofts Azure oder der Google Cloud kompatibel ist und somit eine reibungslose Integration gewährleistet. 


Tolle Wachstumsstory

Die untenstehende Grafik zeigt: Citrix Systems wächst weiterhin mit zweistelligen Wachstumsraten im wichtigen Abonnementen-Bereich. Die Umsatzerlöse in diesem Geschäftszweig konnten im vergangenen Jahr um 43 Prozent auf 651 Millionen Dollar zulegen. Dank dem starken Anstieg konnte die rückläufige Entwicklung im Bereich Product & License ausgeglichen werden. Der Gesamtumsatz konnte auf drei Milliarden Dollar gesteigert werden.

Umsatzerlöse der einzelnen Geschäftsbereiche von Citrix
Citrix Systems

Die nächste Grafik zeigt den Umsatzanteil der einzelnen Geschäftsbereiche von Citrix Systems. Durch das starke Wachstum im Abonnementen-Bereich ist dieser inzwischen am Produkt & Lizenz-Geschäft vorbeigezogen und rangiert nun auf Platz zwei hinter dem Support & Services-Segment, welches mit 59 Prozent weiterhin den Löwenanteil des Umsatzes erwirtschaftet.


Umsatzanteil der einzelnen Geschäftsbereiche von Citrix
Citrix Systems

Profitiert durch Homeoffice-Anwendungen

Das wichtigste Produkt für Citrix Systems bleiben dabei die Homeoffice-Lösungen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnten die Umsatzerlöse der sogenannten Workspace-Sparte um fünf Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar zulegen. Insgesamt erwirtschafteten die Produkte des Segments 71 Prozent des Konzernumsatzes.

Workspace funktioniert dabei folgendermaßen (siehe Grafik unten): Der Benutzer kann Dateien auf seinem Computer bearbeiten und anschließend in der global verfügbaren Cloud von Citrix hochladen. Über einen verschlüsselten Zugang können die Mitarbeiter des Unternehmens schließlich die Dateien auf einem beliebigen Endgerät abrufen und weiter bearbeiten.

Funktionsweise des digitalen Arbeitsplatzes von Citrix
Citrix Systems

Die Citrix Systems-Aktie befindet sich weiter im Aufwärtstrend. Selbst der Abverkauf an den Finanzmärkten konnte die Papiere nur kurzzeitig unter Druck setzen. So drehte die Aktie beinahe mustergültig an der 200-Tage-Linie wieder nach oben. 

Citrix Systems (WKN: 898407)

Vor dem Hintergrund der aktuellen Coronaviruskrise gewinnt Homeoffice immer mehr an Bedeutung. Dies dürfte dem Unternehmen in die Karten spielen und Umsatz und Gewinn in neue Höhen klettern lassen. Zudem ist die Wachstums-Story weiter intakt. Anleger setzen die Aktie daher auf die Watchlist!