18.02.2019 Stefan Sommer

Megatrend-Aktie vor dem nächsten Schub

-%
Autodesk
Trendthema

Die Börsen steigen in diesem Jahr rasant. Vor allem die Indizes in den USA marschieren mit großen Schritten voran. Der amerikanische Leitindex Dow Jones konnte in diesem Jahr bereits 10,96 Prozent nach oben klettern. Noch steiler ging es für die Technologie-Werte nach oben der Nasdaq100 stieg bislang um 11,46 Prozent. Zu den Kurstreibern in diesem Jahr zählt dabei die Aktie von Autodesk.

In nicht einmal zwei Monaten legte die Aktie von Autodesk rund 30 Prozent zu und konnte damit kürzlich ein neues Allzeithoch markieren. Mit dem Ausbruch über die 160-Dollar-Marke könnte sich nun die Dynamik weiter beschleunigen. Aus diesem Grund ist auch die 800-Prozent-Strategie auf den Wert aufmerksam geworden. Die Strategie begleitet den Aufwärtstrend mit einem passenden Optionsschein. In kürzester Zeit konnte der Schein bereits über 34 Prozent zulegen. Dabei ist das Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft, denn die Laufzeit des Produkts geht noch bis März 2020. Setzt sich diese Trenddynamik fort sind hohe dreistellige Renditen möglich. Mehr Informationen zur 800-Prozent-Strategie finden Sie unter www.800-prozent.de

Zahlen im Fokus

Die jüngste Rallye ist aber nur eine Fortführung des übergeordneten Trends der Aktie. Seit Anfang 2016 konnte der Wert bereits um rund 200 Prozent steigen. Das Unternehmen hat die Möglichkeit, seine Wachstumsgeschichte mit den Ergebnissen des vierten Quartals, die am 28. Februar veröffentlicht werden sollen, fortzusetzen. Für diesen Bericht prognostizieren CEO Andrew Anagnost und sein Team, dass die boomende Nachfrage nach den cloud-basierten Abonnementdiensten den Umsatz weiter steigern dürfte, wobei der Ertrag voraussichtlich bei knapp über 700 Millionen Dollar landen wird, was einer Steigerung von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Ob die Rallye von Autodesk bis ins Jahr 2019 hinein andauert, hängt davon ab, ob sich die beschleunigenden Zuwächse sowohl beim Umsatz als auch bei der Profitabilität in den kommenden Quartalen fortsetzen.