20.08.2015 Jonas Groß

Manz-Aktie schmiert ab – Was ist da los?

-%
DAX
Trendthema

Nach einem sehr erfreulichen Vortag für die Manz-Aktionäre, geriet der Titel am heutigen Donnerstag wieder deutlich unter Druck. Mit einem Kursverlust von über fünf Prozent gehörte die Manz-Aktie zu den schwächsten Performern im TecDAX.

 

Schwacher Markt

Kurstreibende Neuigkeiten gab es für die Manz-Aktie heute keine. Grund für den Kursrutsch war vor allem das schwache Marktumfeld. Der TecDAX verlor am frühen Morgen knapp zwei Prozent. Der gestrige Kursgewinn der Aktie des Maschinenbauers wurde wieder verloren. Für Anleger rückt durch den Rücksetzer der Widerstand bei 57 Euro in den Fokus. Sollte diese Marke gerissen werde, könnte es noch deutlich weiter nach unten gehen.

Zurückhalten

Die Manz-Aktie ist stark angeschlagen. Vor allem die schwachen Quartalszahlen setzten dem Titel zu. Auf Wochenbasis gab das Wertpapier fast 15 Prozent nach. Der Abwärtstrend ist weiterhin intakt. Neuanleger warten ab. Investierte Anleger ziehen die Reißleine.


Erfolg an der Börse als Contrarian!

Autor: Fisher, Ken
ISBN: 9783864703188
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 22.07.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ken Fisher ist unter Investoren und Börsianern eine Legende. Als Anleger ist er ein sogenannter Contrarian. Das heißt, er denkt und handelt anders, als es die Masse der Anleger tut. Sind alle skeptisch, steigt er ein. Sind alle euphorisch, wird er vorsichtig. In diesem Buch zeigt Ken Fisher, warum man als Contrarian an der Börse mehr Erfolg haben kann und meistens auch wird, als es normalen Anlegern vergönnt ist. Und er erklärt Ansätze und Strategien, mit denen jeder Leser selbst zum Contrarian werden und an der Börse Geld verdienen kann.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4