Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
17.03.2020 Leon Müller

Lufthansa: Jetzt nur noch Ramschniveau

-%
Deutsche Lufthansa
Trendthema

Die Corona-Krise reist die Deutsche Lufthansa tief in den Abgrund. Die US-Ratingagentur Moody's hat die deutsche Vorzeige-Airline jetzt in den sogenannten Ramsch-Bereich abgestuft. Ba1 bedeutet demnach zwar die höchste Stufe in diesem Bereich, entspricht aber nicht mehr für ein Rating im Investmentbereich.

Es reicht nicht einmal mehr für ein Rating im Investmentbereich: Die US-Ratingagentur Moody's hat Lufthansa in den sogenannten Ramsch-Bereich abgestuft. Infolge des Schocks durch den Coronavirus werde die Einstufung für das Fremdkapital des Luftfahrtkonzerns von "Baa3" auf "Ba1" gesenkt, teilte die Ratingagentur am Dienstag mit. Das ist das höchste Rating im spekulativen Bereich. Zuvor hatte Moody's dem Konzern das niedrigste Rating im Investmentbereich gegeben.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Die Verbreitung des Coronavirus, ein düsterer Ausblick für die Weltwirtschaft, fallende Ölpreise und der Verfall von Vermögenswerten würden zu einem "Kredit-Schock" in vielen Sektoren führen, hieß es weiter. Der Personenflugverkehr sei davon besonders stark getroffen.

Das Profil von Lufthansa als Kreditgeber sei ohnehin schwach gewesen. Durch die Folgen des Virus sei mit einem deutlichen negativen Cashflow im Jahr 2020, einer niedrigeren Liquidität und einem höheren Verschuldungsgrad zu rechnen.

Mit Material von dpa-AFX