08.01.2014 Michael Herrmann

Linde: Da geht 2014 deutlich mehr

-%
Linde
Trendthema

Die Linde-Aktie war in den vergangenen Jahren regelmäßig einer der besten Performer im DAX. Nach verhaltenem Jahresauftakt dreht sie heute denn auch wieder ins Plus. Grund ist eine massive Kurszielanhebung der US-Investmentbank Merrill Lynch.

126 Euro - so lautete das alte Kursziel von Merrill Lynch für die Linde-Aktie. Damit zählten die Amerikaner zu den größten Skeptiker. Ihr Analyst Fabio Lopes hat sich nun aber deutlich optimistischer geäußert. Zum einen hat er die Einstufung von "Underperform" auf "Neutral" angehoben. Vor allem aber hat er das Kursziel um ganze 34 Euro auf 160 Euro hochgeschraubt.

Gefragte defensive Qualitäten

Das Chance/Risiko-Verhältnis sei mittlerweile ausgewogen. Nachdem die Linde-Aktie 2013 knapp schlechter als der EuroStoxx-600-Index abgeschnitten hatte, könnte ihre Bewertung laut Fabio Lopes nun etwas anziehen. Der Absatz im Basisgeschäft dürfte 2014 wachsen und die Investitionen des Unternehmens könnten sinken. Zudem erwarte Lopes, dass die defensiven Eigenschaften von Industriegase-Unternehmen 2014 wichtig werden könnten, da die Preise in vielen Bereichen des Chemiesektors Zeichen schwächeln könnten.

Luft bis 190 Euro

DER AKTIONÄR ist für die Linde-Aktie weiterhin noch optimistischer. Die mittel- bis langfristigen Aussichten des Gasespezialisten bleiben glänzend. Insgesamt hat die Aktie des DAX-Konzerns nach wie vor ein Aufwärtspotenzial bis 190 Euro.