Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
24.07.2015 Nikolas Kessler

Lanxess: Das sagen die Analysten zu den Eckdaten

-%
DAX
Trendthema

Nachdem Lanxess am Donnerstag mit starken Eckdaten für das zweite Quartal überrascht hatte, melden sich nun die Analysten zu Wort. Während DZ Bank und Baader Bank nach wie vor bullish sind, hält Société Générale an der Verkaufsempfehlung fest.

Die DZ Bank hat die Einstufung für Lanxess nach Zahlen auf "Kaufen" mit einem fairen Wert von 60 Euro belassen. Das vorläufige Ergebnis für das zweite Quartal sei überraschend gut ausgefallen, schrieb Analyst Peter Spengler in einer aktuellen Studie. Die Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr gehe auf günstige Währungseffekte, Kosteneinsparungen und eine allgemein gute Wirtschaftsentwicklung zurück. Er habe seine Gewinnschätzungen für 2015 erhöht.

Die Baader Bank hat die Einstufung für Lanxess nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 65 Euro belassen. Für Analyst Markus Mayer ist die Aktie weiterhin einer der "Top Picks" im Chemiesektor und bleibe auf der "Baader Helvea Top Pick"-Liste. Lanxess dürfte einen der interessantesten Anlagehintergründe unter den europäischen Chemieunternehmen im zweiten Halbjahr 2015 und ersten Halbjahr 2016 bieten, so der Experte.

Die Französische Großbank Société Générale (SocGen) hat dagegen ihr „Sell“-Rating bestätigt und sieht den fairen Wert der Lanxess-Aktie weiterhin nur bei 47 Euro. Die Chemiebranche profitiere von einem günstigeren Euro, schrieb SocGen-Analyst Peter Clark in einer Branchenstudie vom Freitag. Wegen der Herausforderungen im Synthesekautschuk-Geschäft gehöre Lanxess indes zu seinen Verkaufsempfehlungen.

Erwartungen übertroffen

Am Donnerstag hatte Lanxess starke Eckdaten für das zweite Quartal veröffentlicht und damit die Erwartungen der Analysten bei Konzernergebnis und Ergebnis je Aktie jeweils um rund 40 Prozent übertroffen. Den endgültigen Zwischenbericht wird der Spezialchemiekonzern am 6. August präsentieren.

Dran bleiben!

Die Lanxess-Aktie ist am Donnerstag auf ein neues Jahreshoch gesprungen. Einen Teil der Gewinne musste sie anschließend wieder abgeben, doch auch am Freitag gehört der Titel zwischenzeitlich wieder zu den Topgewinnern im DAX. Das Kursziel des AKTIONÄR lautet 70 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0