Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
07.07.2015 Nikolas Kessler

Lanxess: Analysten bullish – Anhebung der Jahresprognose?

-%
DAX

Wenn Lanxess am 6. August seine Bilanz für das zweite Quartal präsentiert, rechnet die Baader Bank mit einer positiven Überraschung beim operativen Ergebnis. Auch eine Anhebung der Jahresprognose sei möglich. Trotzdem fehlt es der Lanxess-Aktie am Dienstag etwas an Schwung.

Analyst Markus Mayer von der Baader Bank hat die Aktie des Spezialchemie-Konzerns am Dienstag in die Top-Pick Liste der besten Werte aufgenommen und das „Buy“-Rating mit Kursziel 65 Euro bestätigt. Dank des Rückenwinds von der Währungsseite, einer voraussichtlich unerwartet guten Nachfrage im zweiten Halbjahr und den Fortschritten beim Restrukturierungsprogramm dürfte sich Lanxess besser entwickeln als die europäischen Konkurrenten.

Der Experte rechnet außerdem damit, dass der Konzern für das zweite Quartal ein überraschend starkes operatives Ergebnis präsentieren und die Jahresprognose anheben wird. Die Aktie sei eine der interessantesten in der Branche, so Mayer.

Spannung vor Q2-Zahlen

Auch Martin Rödiger vom Analysehaus Kepler Cheuvreux erwartet ein solides Ergebnis für das zweite Quartal. Zusätzlich könne das Unternehmen von steigenden Preisen für synthetischen Kautschuk und positiveren Geschäftsaussichten in den USA profitieren. In der Folge hat der Analyst das Kursziel von 51 auf 55 Euro angehoben, die Einstufung aber auf „Hold“ belassen. Sein Anlagevotum werde er erst nach einer Kapitalmarktveranstaltung im November überarbeiten.

Bereits in der abgelaufenen Handelswoche hatten sich mehrere Analysten bullish zu Lanxess geäußert. Auch DER AKTIONÄR bleibt optimistisch, dass es im zweiten Halbjahr weiter bergauf geht. Das Kursziel liegt bei 70 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0