Die Comebacks nach Corona
17.09.2015 Maximilian Steppan

K+S: "Weiterhin starkes Interesse"

-%
DAX

Die Papiere des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S werden weiterhin von Übernahmefantasien im Bann gehalten. Die kanadische Potash will das Kasseler Unternehmen kaufen. Ein Analyst aus dem Hause Equinet bewertet die gestrige Aussage von Potash-Chef Jochen Tilk.

Michael Schäfer von der Investmentbank Equinet hat K+S nach Aussagen von Potash-Chef Jochen Tilk während einer Investorenkonferenz auf "Buy" mit einem Kursziel von 55 Euro belassen. Tilk habe das Thema K+S proaktiv angesprochen und seine Präsentation mit den Worten "wir können zusammenarbeiten" in Richtung des Düngemittelherstellers beendet, schrieb Analyst Schäfer in einer Studie vom Donnerstag. Dies legte nahe, dass die Kanadier - anders als die jüngsten Marktspekulationen kolportierten - weiterhin ein starkes Interesse an K+S habe.

Rückschlagpotenzial vorhanden

Die Einschätzung des Analysten verbreiten Optimismus, doch DER AKTIONÄR erlaubt sich kein Urteil und weist nochmals auf das Rückschlagpotenzial hin, falls die Übernahme ausbleibt. Die K+S-Aktie eignet sich weiterhin nur für risikobewusste Anleger.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0