Nur noch heute: 25 % Rabatt mit Code BLACK21
Foto: Börsenmedien AG
03.02.2016 Thorsten Küfner

K+S: „Nach dem Kursrutsch ein Kauf“

-%
DAX

Die Aktie von K+S hat in den vergangenen Handelswochen kräftig Federn gelassen. Auch gestern ging es mit dem Aktienkurs des DAX-Konzerns wieder deutlich bergab. Nach Ansicht der Experten des Analysehauses Kepler Cheuvreux sollten sich Anleger bei den Papieren des Düngemittel- und Salzherstellers auf die Lauer legen.

So hat Kepler-Cheuvreux-Analyst Christian Faitz das Kursziel für die K+S-Aktie von 33 auf 25 Euro gesenkt, die Einstufung aber nach dem jüngsten Kursrückgang auf "Buy" belassen. Faitz verringerte die Gewinnerwartungen angesichts gesunkener Kalidüngerpreise. Bei K+S sieht er dennoch längerfristig Potenzial. Nach dem jüngsten Kursrutsch sind die Aktien seiner Meinung nach ein Kauf.

Foto: Börsenmedien AG

Rückenwind durch Syngenta-Deal?
Indes könnte die K+S-Aktie im heutigen Handel etwas Rückenwind vom Übernahmeangebot für Syngenta erhalten. Dennoch bleibt die Aktie ein heißes Eisen und nur für mutige Anleger geeignet. Diese sollten vor einem Eistieg trotz der günstigen Bewertung unbedingt noch eine Bodenbildung abwarten. Bereits investierte Anleger beachten den Stopp bei 18,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
K+S - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8