Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
02.02.2016 Thorsten Küfner

K+S: Fairer Wert bei 24,00 Euro

-%
DAX

Wo liegt der faire Wert der Aktien von K+S? Die Experten des Düsseldorfer Bankhauses Lampe haben sich diese Frage nun erneut gestellt. Ihr neustes Ergebnis fällt jedenfalls deutlich zurückhaltender aus als zuletzt: Das Kursziel wurde um satte acht Euro gesenkt – liegt aber immer noch klar über dem aktuellen Kursniveau.

So hat Analyst Marc Gabriel im Rahmen seiner jüngsten Studie die DAX-Titel erneut mit Kaufen eingestuft. Das Kursziel für die Papiere des Düngemittel- und Salzherstellers sieht er nun nur noch bei 24,00 Euro, zuvor waren es 32,00 Euro. Da der Preisdruck bei Kali seiner Ansicht nach auch das erste Halbjahr belasten dürfte, hat Gabriel seine Gewinnschätzungen gesenkt. Nach dem jüngsten starken Kursverfall könnte sich der Lampe-Analyst jedoch vorstellen, dass der Konkurrent Potash erneut einen Übernahmeversuch starten könnte.

Foto: Börsenmedien AG

Die Aktie ist billig
Auch DER AKTIONÄR hält die K+S-Aktie angesichts der günstigen Bewertung und der guten langfristigen Aussichten für unterbewertet. Allerdings bleibt der DAX-Titel ausnahmslos für mutige Anleger geeignet. Der Stopp sollte bei 18,00 Euro platziert werden.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
K+S KSAG88
DE000KSAG888
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8