Aussicht auf satte Gewinne – mit diesen 11 Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
11.01.2016 Thorsten Küfner

K+S: 20 oder 26 Euro?

-%
DAX

Auch K+S ist schwach in das Börsenjahr 2016 gestartet. Die Experten sind sich indes weiterhin uneinig, ob sich nun ein Einstieg bei den Anteilen des Düngemittel- und Salzproduzenten lohnt. Während etwa die Experten von Equinet noch Luft nach oben sehen, besteht für Independent Research weiteres Abwärtspotenzial.

So hat das Analysehaus die Aktie von K+S von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft und das Kursziel von 26 auf 20 Euro gesenkt. Analyst Bernhard Weininger erklärte, die vorerst nur begrenzt mögliche Versenkung von Salzabwasser am Standort Hattorf könnte die Produktion des Dünger- und Salzkonzerns beeinträchtigen. Daher und wegen der nach wie vor getrübten Aussichten für den Kalimarkt habe er die Gewinnerwartungen reduziert.

Probleme in Nordamerika?
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für den DAX-Titel auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 26 Euro belassen. Analyst Michael Schäfer betonte, da bei den Rivalen des Salz- und Kaliherstellers der Streusalzumsatz im vierten Quartal wegen des milden Winters in Nordamerika stark eingebrochen sei, gehe er davon aus, dass auch K+S mit diesem Problem zu kämpfen habe.

Nur für Mutige
Die Aktie von K+S bleibt ein heißes Eisen. Wegen der günstigen Bewertung sowie des Produktionsstarts der wichtigen Legacy-Mine in diesem Sommer können mutige Anleger dennoch zugreifen. Der Stopp sollte bei 18,00 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
K+S - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6