Profitieren Sie von Korrekturen
27.11.2020 Michel Doepke

Kaufpanik bei Nel-Beteiligung Everfuel – Aktie schießt 35 Prozent nach oben

-%
EVERFUEL A/S DK

Wasserstoff ist und bleibt ein gefragtes Thema an der Börse. Das untermauert die Performance von Everfuel seit dem Börsengang vor wenigen Wochen. Die Aktien konnten beim Listing am Merkur-Markt der Osloer Börse noch zu 22 Norwegische Kronen (2,08 Euro) platziert werden. Inzwischen notiert die Aktie der Nel-Beteiligung deutlich über 50 Kronen.

Geringer Freefloat, hohes Interesse

Am Freitag geht die Everfuel-Aktie erneut durch die Decke. Zur Stunde steht ein Kursplus von 35 Prozent auf 57 Kronen (5,39 Euro) auf der Kurstafel an der Börse in Oslo. Hintergrund: Ein hohes Anlegerinteresse trifft auf eine geringe, verfügbare Anzahl von Aktien.

Everfuel

Die E.F. Holding, unter Kontrolle von Everfuel-CEO Jacob Krogsgaard, Nel Fuel und Saga Tankers halten zusammen bereits 88,1 Prozent der Stimmrechte am Unternehmen. Kein Wunder, dass die Aktie aufgrund einer regen Nachfrage nicht zu bremsen ist.

EVERFUEL A/S DK (WKN: A2QGNH)

Im Windschatten von Everfuel steigt auch die Aktie von Nel auf ein neues Rekordhoch an der Heimatbörse in Oslo. Die Gesellschaft profitiert von der starken Performance der dänischen Abspaltung. Mit knapp 17 Prozent ist Nel immer noch mit einem großen Anteil an Everfuel beteiligt.

Nel (WKN: A0B733)

Für Trader ergibt sich bei der Nel-Aktie nun ein interessantes, charttechnisches Bild. Allerdings ist die Bewertung des Unternehmens bei all den guten Zukunftsaussichten für Elektrolyse-Technologien und Wasserstoff-Tankstellen inzwischen extrem hoch. Diesen Aspekt sollten investierte Anleger auch nie aus den Augen verlieren. Bei Everfuel sollten interessierte Anleger auf keinen Fall in die Fahnenstange hineinkaufen. Im Gegenteil. Investierte sollten sich von weiteren Aktien trennen und erst bei deutlich günstigeren Kursen einen Zukauf wieder in Erwägung ziehen.

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1