29.08.2017 DER AKTIONÄR

Jetzt auch Ethereum: Bitcoin-Aktie steigt 537 Prozent – so gewinnen Sie mit Kryptowährungen

-%
BITCOIN GR.
Trendthema

Die Party geht weiter: Der Hot-Stock Bitcoin Group gewinnt in zwei Handelstagen 20 Prozent. Grund ist die Bestätigung starker Zahlen und der Hinweis auf eine Ausweitung der Geschäftstätigkeit. Die Handelsplattform Bitcoin.de (Tochter der Bitcoin Group) meldete gestern „die Aufnahme weiterer Kryptowährungen wie Ethereum“. Zudem verfüge man selbst über einen Bestand der Kryptowährung Bitcoin im Volumen von 3.029 Stück (Marktwert rund 10 Millionen Euro). Für Leser des AKTIONÄR Hot Stock Reports sind diese News keine Überraschung. Im Exklusivinterview sagte Bitcoin.de-Chef schon vor Wochen: „Wir werden im September Ethereum in den Handel aufnehmen. Wir haben noch viele Ideen in der Schublade.“

Bitcoin-Group-Entdecker: 900 Prozent Plus mit Bitcoin

Das Start-up profitiert vom Boom der Kryptowährungen. Japan hat Bitcoin offiziell als Zahlungsmittel akzeptiert, ebenso Indien. Mit Vitalik Buterin empfing die russische Regierung jüngst den Erfinder von Ethereum. Die Währung Bitcoin hat seit Empfehlung im AKTIONÄR Hot Stock Report Anfang 2016 rund 900 Prozent zugelegt. Bereits vor über einem Jahr wurde den Lesern bei einem Kurs von 4,60 Euro mehrfach der „Geheimtipp extrem“ Bitcoin Group ans Herz gelegt. Kein anderer Analyst oder Brief hatte bis dato diese Aktie entdeckt. Damals war die Bitcoin Group „neu und unbekannt“. Das hat sich nunmehr schlagartig geändert – das Kursplus für mutige Anleger beträgt 537 Prozent.

Exklusiv: "Stark steigendendes Geschäft“

Der Hot Stock Report hält seit Jahren Kontakt zum Bitcoin.de-Gründer Oliver Flaskämper und mehreren Blockchain- und Bitcoin-Experten. Heute berichte Flaskämper er dem Report gegenüber, dass er von „weiter stark steigendem“ Geschäft für 2017 ausgeht. „Der Bitcoin-Kurs wird derzeit getrieben durch den Einstieg von immer mehr Familiy-Offices und professionellen Investoren, die nach einer längeren Zeit des Beobachtens und Abwartens realisieren, dass Kryptowährungen gekommen sind um zu bleiben.“

Jetzt noch kaufen?!

Die große Frage lautet: Wie geht es bei der Währung Bitcoin und dem Hot-Stock Bitcoin Group nach der Kursvervielfachung weiter? Florian Söllner widmet sich diesem Thema seit Jahren im AKTIONÄR Hot Stock Report. Wer sich ein Probeabo sichert, erhält die neueste Einschätzung zur Währung Bitcoin und der Bitcoin-Group-Aktie. Immer wieder werden komplett unentdeckte Small-Caps wie die 2016 noch unterschätze Bitcoin Group oder Staramba vorgestellt. Hier können Sie 12 Ausgaben des Spezialdienstes für Geheimtipps, den AKTIONÄR Hot Stock Report, ausprobieren. Hier klicken, testen und in heiße Aktien vor allen anderen Investoren investieren!