Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
03.03.2020 Michel Doepke

ITM Power, Nel und Co: Beim Wasserstoff-Index geht wieder die Post ab!

-%
E-Mobilität Wasserstoff Index
Trendthema

Am Freitag rauschte der E-Mobilität Wasserstoff Index gen 150-Punkte-Marke. Inzwischen wurde eine rasche charttechnische Gegenbewegung bei den meisten Mitgliedern gestartet, der Index notiert mittlerweile wieder deutlich über 190 Punkte. Die Strategie, sukzessive Positionen unter der Marke von 200 Punkten wieder Positionen aufzubauen, zahlt sich aus.

Denn Indexmitglieder wie das Schwergewicht ITM Power konnten sich inzwischen nachhaltig von den Tiefständen lösen, gleiches gilt für PowerCell. Nach dem impulsiven Ausverkauf fließt das Kapital sofort zurück in die volatilen Werte.

ITM Power (WKN: A0B57L)

DER AKTIONÄR hat in den Vergangenheit immer wieder auf niedrigere Kurse spekuliert. Dieser Fall ist in der vergangenen Woche eingetreten. Langfristig hat sich indes nichts an den guten Perspektiven der im Index enthaltenen Unternehmen geändert. Sowohl die Brennstoffzellen-Spezialisten PowerCell und Ballard Power als auch die Elektrolyse-Player ITM Power und Nel bleiben aussichtsreiche Player, die langfristig von einem sektorübergreifenden Durchbruch der Wasserstofftechnologie profitieren könnten.

Quelle: Nel

Klar ist: In den zurückliegenden Monaten gab es viel Bewegung im Sektor. Bosch zählt inzwischen zu den größten Anteilseignern von Ceres Power und PowerCell. Linde hat sich im Herbst bei der britischen ITM Power eingekauft. Die kanadische Hydrogenics wurde sogar komplett geschluckt.

E-Mobilität Wasserstoff Index (WKN: SLA8F8)

Die latente Übernahme- und Beteiligungsfantasie wird an der Börse bei den Wasserstoff- respektive Brennstoffzellen-Werten seit Monaten gespielt. Für Anleger, die nicht auf ein Pferd setzen wollen, ist der E-Mobilität Wasserstoff Index eine attraktive Möglichkeit, um an den Kurssteigerungen bei PowerCell, ITM Power, Nel und Co zu partizipieren. Weitere Infos und Daten zur Gewichtung finden Sie hier.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.