Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
12.11.2017 Maximilian Völkl

Infineon vor Zahlen: Darum geht die Rallye weiter

-%
Infineon

Die Performance des Chipherstellers Infineon ist beeindruckend. In den vergangenen Wochen und Monaten ist die Aktie von einem Hoch zum nächsten geklettert. Untermauert wurde dies durch starke Zahlen aus dem operativen Geschäft. Am kommenden Dienstag, den 14. November, gewährt Infineon erneut Einblick in die Bücher.

Dank der starken Marktposition in der Autobranche mit den Megatrends E-Mobilität und autonomes Fahren wird mit Wachstum bei Umsatz und Gewinn gerechnet. Die Erlöse sollen im abgelaufenen Geschäftsjahr – Infineon bilanziert ein gebrochenes Geschäftsjahr – im Vergleich zum Vorjahr um rund neun Prozent auf knapp 7,1 Milliarden Euro gestiegen sein. Beim operativen Ergebnis wird ein Plus von 22 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro erwartet. Damit wird eine Marge von etwa 17 Prozent angepeilt. Die Dividende soll 0,22 Euro je Aktie betragen – das entspricht einer Rendite von knapp einem Prozent.

Infineon profitiert insbesondere von der Entwicklung in der Automobilbranche. Durch die neuen Trends steigt hier der Bedarf nach Halbleitern immer mehr. Bezahlt machen sich auch die Veränderungen in der Energiewelt. Durch Smart Home und Anwendungen der erneuerbaren Energien steigt die Chip-Nachfrage ebenfalls stark. Gegenwind kommt dagegen vom starken Euro. Da die Kosten überwiegend in Euro anfallen, wirkt sich die starke Währung negativ aus – Infineon hat im dritten Quartal aber bereits bewiesen, dass die Erwartungen trotz negativer Wechselkurseffekte die Erwartungen erfüllt werden können.

Foto: Börsenmedien AG

Gewinne laufen lassen

Wettbewerber wie STMicroelectronics haben zuletzt bereits Top-Zahlen vorgelegt. Zudem kursiert nach dem Angebot von Broadcom für Qualcomm erneut das Übernahmefieber in der Halbleiterbranche. Die Aussichten für Infineon bleiben somit trotz der Kursrallye gut. Nach der Konsolidierung könnten die Zahlen den Weg nach oben wieder freimachen. DER AKTIONÄR bleibt bullish und setzt sowohl im Real-Depot als auch im Hebel-Depot auf steigende Kurse.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Infineon - €
Infineon Technologies - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0