200% Plus in 12 Monaten >> jetzt einsteigen
Foto: Börsenmedien AG
13.03.2020 Michael Schröder

Infineon: Gewagte Prognose – „Auswirkungen der Coronakrise eingepreist“ – Ziel 24,50 Euro

-%
Infineon Technologies

Die Finanzmärkte erleben den schnellsten Crash ihrer Geschichte. Auch die Infineon-Aktie ist gestern kräftig in die Knie gegangen. Rückblickend waren solche Einbrüche praktisch immer Kaufchancen gewesen. Entscheidend war und ist aber das richtige Timing. Die Analysten der UBS zeigen sich recht zuversichtlich.

UBS-Analyst David Mulholland mutmaßt in einer aktuellen Studie über die Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Hardware-Hersteller und das bereits in den Aktienkursen eingepreiste Ausmaß. Beim Halbleiterkonzern Infineon seien gewisse Gewinnrisiken bereits berücksichtigt, so der Experte. Er hat daher die Einstufung für Infineon auf "Buy" mit einem Kursziel von 24,50 Euro belassen.

Die wirtschaftliche Lage an vielen Endmärkten bleibt unsicher – nicht nur wegen dem Coronavirus und seinen Folgen. Das trifft die Wettbewerber ebenso wie Infineon. In China verzeichnen erste Unternehmen aber eine leichte Erholung des Geschäfts. Das macht Hoffnung.

Infineon Technologies (WKN: 623100)

DER AKTIONÄR hatte bei Infineon risikobewusten Anleger Anfang der Woche zu einem gestaffelten Einstieg bei 15,00 Euro und 14,75 Euro geraten – vor dem gestrigen Crash. Diese Limits wurden mittlerweile erreicht. Das gestrige Tief lag bei 13,68 Euro, also auf dem Niveau der Kapitalerhöhung aus dem Juni 2019. Behält der UBS-Experte recht, war das ein guter Einstiegszeitpunkt. Kommt im DAX noch eine weitere Abwärtswelle, sichert ein enger Stopp ab.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Infineon Technologies - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0