Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
03.05.2021 Marion Schlegel

Impfstoff-Hoffnung Novavax: Aktie bricht ein – was ist da los?

-%
NOVAVAX

Eigentlich hat es zum Wochenauftakt gleich zwei eigentlich positive News für die Aktie von Novavax gegeben. Zum einen berichtete die Nachrichtenagentur Reuters, dass das US-Biotech-Unternehmen einem Insider zufolge die EU ab Ende dieses Jahres mit seinem Corona-Impfstoff NVX-CoV2373 beliefern will. Zum anderen kündigte Novavax an, seine klinische Phase-3-Studie auf Jugendliche erweitern zu wollen. Die Aktie reagierte jedoch mit einem satten Minus von derzeit 16,5 Prozent. Das ist der Grund.

Möglicherweise könnte Novavax noch in der laufenden Woche einen Vertrag mit der EU abschließen, heißt es. Der größte Teil der geplanten Lieferung von bis zu 200 Millionen Dosen solle jedoch erst nächstes Jahr erfolgen. Losgehen soll es Ende des Jahres.

Novavax hatte zuletzt bei der Produktion des Impfstoffs mit Engpässen bei wichtigen Zulieferungen zu kämpfen. Eine Unternehmenssprecherin verwies vor Kurzem auf Lieferengpässe etwa bei Einweg-Bioreaktoren und Filtern, die Novavax zur Impfstoffproduktion benötigt. Ursprünglich hatte man mit einem Vertragsabschluss mit der EU schon zu Jahresbeginn gerechnet. Anleger zeigten sich deswegen von der heutigen News enttäuscht und schickten das Papier auf Talfahrt.

Novavax (WKN: A2PKMZ)

Da verpuffte auch die Nachricht, dass man den Impfstoff nun bereits an Jugendlichen testen will. „Der zusätzliche Arm der laufenden PREVENT-19-Zulassungsstudie wird die Wirksamkeit, Sicherheit und Immunogenität von NVX-CoV2373 bei bis zu 3.000 Jugendlichen im Alter von 12-17 Jahren an bis zu 75 Standorten in den USA untersuchen”, kündigt Novavax am Montag an. Den Probanden sollen zwei Dosen des Impfstoffs beziehungsweise Placebos binnen 21 Tagen injiziert werden, so das Unternehmen weiter.

Dass die Einführung des Impfstoffs in der EU wohl nun später erfolgen wird als erhofft, ist sicherlich enttäuschend. DER AKTIONÄR glaubt aber, dass für das Vakzin dennoch genügend Bedarf bestehen wird. Zumal Novavax nicht auf den neuartigen mRNA-Ansatz und auch nicht auf einen vektorabsierten Ansatz setzt.

Bei NVX-CoV2373 handelt es sich um einen proteinbasierten Impfstoff. Dieser könnte auch bislang impfskeptischen Menschen eine Alternative zu den bisher zugelassenen Impfstoffen sein. Die Aktie bleibt hochspekulativ, DER AKTIONÄR rät aber investierten Anlegern an Bord zu bleiben.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
NOVAVAX - €

Buchtipp: Gesundheit auf Bestellung

Bestsellerautor David Agus enthüllt die schöne neue Welt der Medizin, in der wir unsere Gesundheit wie niemals zuvor kontrollieren können. Früher folgte man generellen Leitlinien und Ärzte behandelten Patienten mit „Eine-für-Alle“-Therapien. Mittlerweile sind wir in der Lage, die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu nutzen – das gilt aber nur für die, die wissen, wie man Zugang zu diesen Erkenntnissen erhält und sie für sich anwendet. Wie wäre es, schlank und fit zu sein, ohne Diät zu halten? Das Herzinfarktrisiko auszuschließen? Den Alterungsprozess umzukehren? Genau zu wissen, welche Medikamente man nehmen muss, um die eigene Gesundheit zu optimieren ohne unter Nebenwirkungen zu leiden? Davon handelt dieses Buch.
Gesundheit auf Bestellung

Autoren: Agus, David B.
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 13.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-584-7