24.10.2018 Benedikt Kaufmann

Im schwachen Markt abliefern? Glasspezialist Corning schafft das!

-%
Corning
Trendthema

Der Glasspezialist Corning liefert ein weiteres starkes Quartal ab. Die Zahlen wurden vom Markt gut aufgenommen: Nach einem turbulenten Handelsstart konnte die Aktie im schwachen Gesamtmarkt um acht Prozent zulegen.

Erwartungen übertroffen

Die Umsätze stiegen um 16 Prozent auf 3,01 Milliarden Dollar an und liegen damit leicht über den Erwartungen der Analysten von 2,99 Milliarden Dollar. Auch beim Gewinn je Aktie übertraf Corning deutlich den Analystenkonsens. Erwartet wurden 0,48 Dollar je Aktie – abgeliefert wurden 0,51 Dollar, das entspricht einem Gewinnanstieg von 28 Prozent.

Glas für Smartphones voll im Trend

Während im abgelaufenen Quartal der Umsatz in allen Segmenten zulegte (Display Technologies +7%; Optical Communications +22%; Environmental Technologies +19%; Life Sciences +4%), stach das Geschäftsfeld Speciality Materials heraus. Hier bilanziert Corning seine Geschäfte rund um das „Gorilla Glass“, ein besonders gehärtetes Spezialglas, das beispielsweise bei Smartphones verbaut wird. Abseits davon profitiert Corning vom Trend "Gorilla Glass" in Autos einzusetzen. Hier tut sich gerade ein neuer Markt auf, was sich bereits im vergangenen Quartal im rasanteren Wachstum von 23 Prozent niederschlägt.

Langfristige Aussichten passen – Aktie jedoch ausgestoppt

Insgesamt ein starkes Quartal von Corning. Die Wachstumsraten beschleunigen sich gegenüber den vorangegangen Quartalen und positive Preistrends geben der Gewinnentwicklung einen zusätzlichen Schub. Das 19er KGV von 15 wirkt für eine US-Wachstumsaktie geradezu billig. Der schwache Börseneröffnung am Dienstag drückte die Aktie jedoch unter den nachgezogenen Stopp des AKTIONÄR bei 25,00 Euro. Die langfristigen Chancen überzeugen – die Aktie wird auf der Watchlist belassen.