25.08.2015 Maximilian Steppan

Ifo-Daten im Fokus - Euro weiter im Höhenflug!

-%
TecDAX
Trendthema

Nach den massiven Kurseinbrüchen zu Wochenbeginn zeichnet sich am Dienstag zunächst etwas Entspannung ab. Der Broker IG taxierte den DAX am Morgen 2,51 Prozent höher auf 9.891 Punkte. Der EuroStoxx 50 wird moderatere 1,8 Prozent im Plus erwartet. Wichtig werden im Verlauf vor allem die Daten zum ifo-Geschäftsklima. Die Angst vor einer harten Landung der chinesischen Wirtschaft hatte am Montag weltweit zu einem Börsencrash geführt. Nicht wenige Börsianer hatten die Verluste aber zumindest kurzfristig als übertrieben eingestuft.

Dow Jones unter 16.000 Punkten
US-Aktien haben am Montag ihren Erholungsversuch nach den hohen Anfangsverlusten abgebrochen und sind deutlich schwächer aus dem Handel gegangen. Auslöser der miserablen Stimmung an der Wall Street war der anhaltende Kurssturz in China. Der Dow Jones Industrial schloss 3,58 Prozent tiefer bei 15.871 Punkten, nachdem er zwischenzeitlich den mehr als sechsprozentigen Verlust im frühen Handel nahezu wettgemacht hatte und dabei um fast 1.000 Punkte gestiegen war.

Talfahrt hält an
An den asiatischen Börsen hat am Dienstag eine gewisse Beruhigung eingesetzt nach den herben Kursverlusten vom Vortag. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten vom chinesischen Festland stand im späten Handel 4 Prozent im Minus, nachdem er am Vortag doppelt so stark nachgegeben hatte. In Tokio schwankten die Kurse; im späten Handel verlor der Nikkei-225-Index ein knappes halbes Prozent. Klar aufwärts ging es in anderen Ländern der Region wie Australien, Indien und Taiwan. Auch der Hang-Seng-Index in Hongkong lag im Plus.

Euro im Höhenflug
Der Kurs des Euro bleibt auf Höhenflug. Zuletzt wurde die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,1552 Dollar gehandelt und damit nur knapp unter dem Stand aus dem US-Handel. In Europa hatte der Euro am Vortag mit 1,1714 US-Dollar kurzzeitig den höchsten Stand seit Januar erklommen, war im späten Handel aber wieder abgebröckelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Montagmittag auf 1,1497 (Freitag: 1,1281) Dollar festgesetzt.

Der Goldpreis hat seitwärts tendiert. Am Kassamarkt kostete die Unze Gold 1155,10$ und lag damit nahe an einem Sechswochenhoch. Gold hat sich während des Ausverkaufs an den Rohstoffmärkten vergleichsweise gut gehalten und war als sicherer Hafen gefragt. “Gold wird es im Vergleich zu anderen Rohstoffen wahrscheinlich besser ergehen, ganz einfach, weil die Leute es für einen sicheren Hafen erachten und behalten”, sagte Bernard Aw, Stratege bei IG Ltd. in Singapur, mit Blick auf die nächsten drei Monate. “Der Preis wird stabiler sein.”

Die Ölpreise haben am Dienstag ihre Talfahrt vorerst gestoppt und zu einer leichten Erholung angesetzt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober 43,37 US-Dollar. Das waren 68 Cent mehr als am Montag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Oktober stieg um 78 Cent und lag bei 39,02 Dollar. Zu Beginn der Woche waren beide Ölpreise jeweils auf den tiefsten Stand seit sechseinhalb Jahren gefallen.

(mit Material von dpa-AFX)


Geballte Erfahrung der besten Trader aller Zeiten!

Autor: Schwager, Jack D.
ISBN: 9783864702488
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 05.02.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit:als Buch und als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Kultautor Jack Schwager destilliert Interviews aus 25 Jahren mit den größten Tradern aller Zeiten in ein Buch: die besten Anekdoten, die wichtigsten Lektionen – hier ist die geballte Ladung Tradingwissen!

Die Market Wizards, die erfolgreichsten Trader aller Zeiten – sie erzielen seit Jahrzehnten herausragende Performances bei völliger Risikokontrolle und sind Vorbilder für Generationen von Tradern. Jack Schwager hat in den letzten 25 Jahren diese Besten der Besten interviewt. Das Ergebnis: die berühmte „Magier der Märkte“-Reihe. In seinem „Kleinen Buch der Market Wizards“ bündelt er nun die wichtigsten Lektionen aus diesen Gesprächen in einem Buch voller Tradingwissen und spannender und lustiger Anekdoten aus dem Erfahrungsschatz der besten Trader der Welt. Nie war es so einfach, einen tiefen Blick in die Kunst des Tradings und die Gedankenwelt der Besten ihrer Zunft zu werfen und zu verstehen, wie man seinen eigenen Tradingerfolg deutlich verbessern kann.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4