9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
27.08.2021 Thorsten Küfner

Hot-Stock AS Roma: Starker Auftakt für Mourinho & Co

-%
AS Rom

Es ist geschafft: Der AS Rom hat sich souverän für die neu geschaffene Europe Conference League qualifiziert. Nach einem 2:1-Sieg im Hinspiel bei Trabzonspor machten die Römer im heimischen Olympiastadion durch ein 3:0 alles klar. Es war nun der dritte Sieg im dritten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer José Mourinho. 

Natürlich waren die bisherigen Gegner Trabzonspor und in der Meisterschaft AC Florenz noch keine absoluten Hochkaräter, dennoch bleibt die Stimmung im Lager von AS Rom dadurch weiterhin gut.

Zumal man am Transfermarkt auch bisher gut vorankam. So konnte mit dem portugiesischen Nationaltorwart Rui Patrício die wohl größte Baustelle der letzten Jahre geschlossen werden. Durch den Kauf des 23-jährigen Matías Viña wurde der verletzungsbedingte Ausfall von EM-Shooting-Star Spinazzola kompensiert. Mit dem 23-jährigen Talent Tammy Abraham und Eldor Shomurodov konnten zudem zwei spannende Stürmer verpflichtet werden. Im Gegenzug wurden mehrere ältere Großverdiener wie etwa der 34-jährige Pedro (zu Lazio Rom) oder der 35-jährige Edin Dzeko (Inter Mailand) verkauft.

Gelingt es Mourinho, mit einer deutlich verjüngten Mannschaft um die Champions-League-Plätze mitzuspielen, dürfte dies an der Börse sicherlich honoriert werden. Der Auftakt ist schon einmal geglückt, die Euphorie im Verein und bei den Fans ist spürbar.

AS Rom (WKN: 938439)

Es bleibt nach wie vor dabei: Mit einer soliden Geldanlage hat der Kauf der AS-Roma-Aktie angesichts der äußerst schwachen Bilanz und der fast traditionell tiefroten Zahlen eher wenig zu tun. Doch wie DER AKTIONÄR bereits erklärt hatte, besteht durchaus die Fantasie, dass es sportlich und wirtschaftlich endlich nachhaltig besser wird. Mutige können bei der spannenden Aktie weiterhin zugreifen (Stopp: 0,33 Euro).