Inflationsangst? Nicht mit diesen Aktien!
Foto: Börsenmedien AG
08.07.2014 Marion Schlegel

Highflyer unter Druck: Commerzbank, Nordex, Sky Deutschland, C.A.T. Oil gehen baden

-%
Petro Welt

War Anfang Juni noch ein Aufbäumen bei der Aktie der Commerzbank zu sehen, musste das Papier mittlerweile sämtliche Gewinne wieder abgeben. Am heutigen Dienstag ist das Papier sogar der absolute Tagesverlierer im DAX. Die Commerzbank verlor 5,6 Prozent auf 10,85 Euro. Damit rückt nun wieder die wichtige Unterstützung in Form des Maitiefs 2014 bei 10,66 Euro in den Fokus. Händler verwiesen auf einen Pressebericht über Verhandlungen der Commerzbank mit der US-Justiz bezüglich möglicher Strafzahlungen. Dabei gehe es um Verstöße gegen Handelssanktionen bei Geschäften mit dem Iran. Eine Kaufempfehlung der australischen Investmentbank Macquarie verpuffte vollkommen.

Foto: Börsenmedien AG

Die Top-Verlierer im TecDAX, MDAX und SDAX
Noch etwas stärker verlor die Highflyer-Aktie Nordex. Das Papier verzeichnete ein Minus von 6,2 Prozent auf 14,90 Euro und ist damit größter TecDAX-Verlierer. Nach der fulminanten Rallye in den vergangenen Monaten setzten hier Gewinnmitnahmen ein. Im Bereich von 14 Euro trifft Nordex aber auf eine wichtige Unterstützungszone.

Foto: Börsenmedien AG

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8