15.08.2014 Maximilian Völkl

HeidelbergCement: Bester Wert der Branche

-%
DAX
Trendthema

HeidelbergCement holt derzeit die starken Verluste der letzten Wochen auf. Am Freitag zählt die Aktie des Baustoffkonzerns zu den besten Werten im DAX. Neuen Schwung liefert die jüngste Einschätzung der Privatbank Berenberg. Analyst Robert Muir hat die Aktie von „Hold“ auf „Buy“ hochgestuft.

Gleichzeitig hat der Experte aber das Kursziel von 67 auf 65 Euro gesenkt. Seit dem Hoch im Juli sei die Aktie um 15 Prozent abgerutscht, so Muir. Die Bewertung der HeidelbergCement-Papiere erscheine nun vernünftiger. Der Titel sei derzeit der attraktivste im Sektor. Das niedrigere Kursziel begründet der Analyst mit gesenkten operativen Gewinnschätzungen.

Im stabilen Korridor

Seit über einem Jahr befindet sich die HeidelCement-Aktie im Seitwärtstrend. Der Kurs pendelt zwischen 50 und 65 Euro. In den letzten Tagen endete die Anfang Juli einsetzende scharfe Korrektur und ein neuer Angriff auf den Widerstand bei 60 Euro wurde gestartet. Gelingt der Sprung über diese Marke, rückt auch die obere Begrenzung des Seitwärtskorridors bei rund 65 Euro wieder ins Visier.

Wenig Bewegung

Bei HeidelbergCement müssen Anleger weiterhin Geduld beweisen. Die Aussichten des DAX-Konzerns bleiben allerdings gut. DER AKTIONÄR ist von der Aktie wegen der Ausrichtung auf die Schwellenländer und der Erholung in den Industrienationen überzeugt. Langfristig sind deutliche Zuwächse bis in den Bereich von 80 Euro möglich.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4