Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
29.05.2018 Jochen Kauper

Grammer: Ningbo Jifeng bietet 61,25 Euro – wie wird Großaktionär Hastor reagieren?

-%
DAX
Trendthema

Wird der deutsche Mittelständler Grammer chinesisch? An sich wurde Ningbo Jifeng ins Boot geholt, um Grammer vor einer feindlichen Übernahme durch die Prevent–Gruppe zu schützen. Jetzt wollen die Chinesen Grammer ganz schlucken. Ningbo Jifeng bietet 60 Euro plus der vorgeschlagenen Dividende von 1,25 Euro je Aktie. „Die Grammer AG prüft im besten Unternehmensinteresse strategische Handlungsoptionen und wird den Kapitalmarkt und die Öffentlichkeit über den Fortgang der Verhandlungen entsprechend den rechtlichen Anforderungen informieren“, heißt es in einer Pressemitteilung von Grammer.

Was macht Hastor?

Die spannendste Frage ist allerdings: Wie wird Großaktionär Hastor reagieren? Die Hastors halten über ihr Investmentvehikel 20,2 Prozent der Grammer-Aktien. In der Vergangenheit wollte der Chef der Prevent-Gruppe Nijaz Hastor, Grammer-Vorstandschef Hartmut Müller ablösen und den Aufsichtsrat mit eigenen Leuten besetzen. Um dies abzuwenden, holte Grammer vor wenigen Wochen Jingbo Jifeng als Partner mit ins Boot. Ningbo Jifeng hielt bislang 11,02 Prozent an Grammer.

Verkaufen

BMW, Daimler und VW haben zuletzt skeptisch auf die Entwicklungen und den Machtkampf bei Grammer geblickt. Schließlich hat sich Hastor mit seiner Prevent-Gruppe in den letzten Monaten mit dem mächtigen VW-Konzern angelegt. Das ganze Tamtam hatte Grammer auch wichtige Aufträge gekostet. Die Folge: die letzten Zahlen lagen unter den Erwartungen
Die aktuelle Übernahmeofferte bewertet Grammer mit knapp 772 Millionen Euro. 2017 setzte Grammer 1,79 Milliarden Euro um. DER AKTIONÄR rät auf dem aktuellen Niveau Gewinne mitzunehmen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0