04.10.2016 Benedikt Kaufmann

Google-Phone will Marktanteile von Apple und Samsung

-%
DAX
Trendthema

Google hat ein neues Smartphone in petto. Der US-Konzern hat für Dienstagabend zu einer Veranstaltung nach San Francisco eingeladen. Die Fachwelt erwartet eine ganze Reihe von neuen Hardwareprodukten.

Dass Google am Dienstag ein neues Smartphone unter seinem eigenen Firmennamen vorstellt, kann man als bestätigt betrachten: Händler haben zu früh Werbematerial veröffentlicht. Das Telefon mit dem Namen „Pixel“ wird es in zwei Größen geben. Nutzer bekommen auch Zugang zum neuen Google-Assistenten, mit dem man per Sprache kommunizieren kann, und können online unbegrenzt Fotos speichern.

Google brachte bisher einmal im Jahr gemeinsam mit einem Hersteller wie LG oder HTC mit dem Markennamen „Nexus“ heraus. Die Geräte eroberten allerdings keine großen Marktanteile. Insgesamt laufen zwar mehr als 80 Prozent der aktuell verkauften Smartphones mit Googles Android. Zum Vergleich: Apples iOS liegt abgeschlagen bei 15 Prozent. Jedoch wird die Android-Welt von Samsung beherrscht. Diesen Markt will Google jetzt mit hauseigener Hardware bedienen. Auch Apple sollte sich – trotz solider iPhone 7 Verkäufe – auf den neuen Player gefasst machen.

© Statista 2016

Ein Ende des langfristigen Aufwärtstrends ist nicht in Sicht. Für 2017 erwartet man einen Umsatzzuwachs von 16 Prozent auf 85 Milliarden Dollar und um 20 Prozent steigende Gewinne. DER AKTIONÄR empfiehlt den Kauf der mit einem 17er KGV von 19 bewerteten Aktie. Ziel liegt bei 800 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)


 Börse kann so einfach sein ... Wie?

 

Autor: Clenow, Andreas
ISBN: 9783864703607
Seiten: 304
Erscheinungsdatum: 20.07.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Es ist gar nicht so schwer, den Markt zu schlagen. Dennoch versagen nahezu alle Investmentfonds regelmäßig bei dem Versuch. Hedgefondsmanager Andreas F. Clenow nimmt seine Leser mit hinter die Kulissen der Branche, um ihnen zu zeigen, warum das so ist und wie jeder Anleger die Fonds schlagen kann. Der Schlüssel dazu: Momentum-Investing. Es ist eine von nur sehr wenigen Methoden, die erwiesenermaßen konstant den Markt schlagen. In seinem Buch präsentiert Clenow die Methoden, mit denen etablierte Hedgefonds ihre Ergebnisse erzielen. »Stocks on the Move« stellt einen rationalen Investmentansatz vor. Alle Regeln und alle Details werden erklärt, keine Frage bleibt offen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4